Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

13.11.2012 07:54

Senden
VORSICHTIGE MARGENPROGNOSE

Nordex schafft Rückkehr in die Gewinnzone

Nordex zu myNews hinzufügen Was ist das?


Der Windanlagenhersteller Nordex hat nach drei Verlustquartalen hintereinander die Rückkehr in die Gewinnzone geschafft.

Im dritten Jahresviertel verdiente das Unternehmen operativ 15,4 Millionen Euro. Das waren rund zwei Drittel mehr als ein Jahr zuvor, wie die im TecDax notierte Gesellschaft am Dienstag in Hamburg mitteilte. Der Umsatz legte um 11 Prozent auf 294,4 Millionen Euro zu. Unter dem Strich blieben 7,7 Millionen Euro übrig, mehr als doppelt so viel wie ein Jahr zuvor. Damit übertraf Nordex die Erwartungen von Analysten.

    Der Vorstand bestätigte seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr von 1,0 bis 1,1 Milliarden Euro. Damit würde das Unternehmen erstmals seit 2009 wieder die Milliardenmarke knacken. Abstriche machte das Management bei der Erwartung an die Profitabilität. Es erwartet nun, dass wegen Verzögerungen bei der Lieferung von Rotorblättern und Türmen vom Umsatz operativ lediglich ein Prozent als Gewinn übrig bleibt. Bislang hatte es eine Marge von 1 bis 3 Prozent in Aussicht gestellt. Beim Auftragseingang will Nordex wie im Vorjahr 1,1 Milliarden Euro erreichen.

    HAMBURG (dpa-AFX)

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nordex AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
24.04.14Nordex HaltenIndependent Research GmbH
17.04.14Nordex buyCommerzbank AG
16.04.14Nordex buyWarburg Research
02.04.14Nordex buyCommerzbank AG
27.03.14Nordex HoldWarburg Research
17.04.14Nordex buyCommerzbank AG
16.04.14Nordex buyWarburg Research
02.04.14Nordex buyCommerzbank AG
26.03.14Nordex kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.02.14Nordex kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.04.14Nordex HaltenIndependent Research GmbH
27.03.14Nordex HoldWarburg Research
25.03.14Nordex HaltenIndependent Research GmbH
20.03.14Nordex HoldWarburg Research
28.02.14Nordex haltenWarburg Research
15.11.13Nordex verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.10.13Nordex verkaufenIndependent Research GmbH
19.08.13Nordex verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.06.13Nordex verkaufenIndependent Research GmbH
15.05.13Nordex verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nordex AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Nordex AG10,75
-1,69%
Nordex Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen