04.02.2013 07:35
Bewerten
 (1)

Vertrag von Daimler-Chef wird wohl am 21. Februar verlängert

Vorstandschef bleibt
Der Vertrag von Daimler -Chef Dieter Zetsche soll nach einem Bericht der "Wirtschaftswoche" am 21. Februar bis 2018 verlängert werden.
Damit solle zwei Wochen später als ursprünglich geplant im Aufsichtsrat des Autobauers über das Thema gesprochen werden, berichtete das Magazin unter Berufung auf Unternehmenskreise. Zuletzt war der 6. Februar im Gespräch - ein Tag vor der Präsentation der Geschäftszahlen für 2012.

     Hintergrund der Verschiebung seien aber keine inhaltlichen, sondern nur organisatorische Gründe, schreibt die "Wirtschaftswoche". Zetsche steht seit Januar 2006 an der Spitze des Autobauers. Sein derzeitiger Vertrag läuft noch bis Ende 2013. Auch die Verträge von Forschungsvorstand Thomas Weber und Compliance-Vorstand Christine Hohmann-Dennhardt sollen dem Bericht zufolge am 21. Februar verlängert werden. Ein Daimler-Sprecher kommentierte den Bericht am Samstag nicht.

     Ingo Speich, Manager der Fondsgesellschaft Union Investment, kritisierte die mögliche Vertragsverlängerung für Zetsche um fünf Jahre. "Drei Jahre wären völlig ausreichend", sagte er."Dann könnte man später sehen, ob eine Verlängerung sinnvoll ist."

  Aktionäre verlangen außerdem, dass Zetsche seine Zuständigkeit für die Autosparte abgibt. "Wir halten nichts davon, dass Herr Zetsche sowohl Konzernchef als auch Chef der Autosparte ist", sagte DWS-Fondsmanager Stefan Bauknecht der "Wirtschaftswoche". Sinnvoller wäre seiner Meinung nach ein eigener Chef für diesen Bereich. Mit dieser Forderung sei DWS nicht allein. Sinnvoll sei eine "andere Konzernstruktur mit kleineren, schlagkräftigeren Einheiten", zitiert das Blatt einen weiteren Manager einer großen deutschen Fondsgesellschaft, ohne einen Namen zu nennen.

  Seine Dividende will der Autobauer dem Bericht zufolge für das Jahr 2012 auf Vorjahresniveau halten. Vorstand und Aufsichtsrat wollen demnach bei der Hauptversammlung am 10. April eine Ausschüttung von voraussichtlich 2,20 Euro vorschlagen. Der Daimler-Sprecher sagte dazu lediglich, Daimler verfolge grundsätzlich eine stabile Dividendenpolitik.

    STUTTGART (dpa-AFX)

Bildquellen: Daimler AG
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.10.2014Daimler OutperformBNP PARIBAS
16.10.2014Daimler buyWarburg Research
15.10.2014Daimler kaufenIndependent Research GmbH
15.10.2014Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
15.10.2014Daimler buyWarburg Research
17.10.2014Daimler OutperformBNP PARIBAS
16.10.2014Daimler buyWarburg Research
15.10.2014Daimler kaufenIndependent Research GmbH
15.10.2014Daimler buyWarburg Research
15.10.2014Daimler buyKepler Cheuvreux
15.10.2014Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
15.10.2014Daimler HaltenDZ-Bank AG
14.10.2014Daimler HaltenDZ-Bank AG
09.10.2014Daimler NeutralUBS AG
07.10.2014Daimler NeutralCredit Suisse Group
04.08.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
21.07.2014Daimler Reduceequinet AG
17.07.2014Daimler Reduceequinet AG
03.07.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX freundlich erwartet -- Börsen in Fernost steigen kräftig -- Daimler verkauft Anteil an Tesla -- Yahoo überrascht dank Alibaba mit deutlichem Gewinnplus -- Siemens im Fokus

Stratec wächst weiter kräftig. ABB schreibt weniger Umsatz und Gewinn - trotz Auftragsplus. Ölpreise kaum bewegt. Oettinger: "Wichtige Fortschritte" im Gasstreit Russland-Ukraine. Euro kommt vor US-Daten kaum vom Fleck. Schlecker-Abwicklung wohl erst Ende 2015 weitgehend abgeschlossen.

Themen in diesem Artikel

Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?