16.11.2012 20:38
Bewerten
 (2)

WDH: Geplante europäische Mondmission steht vor dem Aus

    BERLIN (dpa-AFX) - Die geplante europäische Mondmission steht vor dem Aus. "Deutschland hätte das Projekt gern umgesetzt", sagte Peter Hintze (CDU), der Koordinator der Bundesregierung für die Luft- und Raumfahrt, am Freitag zu "Spiegel Online". Deutschland sei bereit gewesen, sich mit 45 Prozent der Kosten zu beteiligen. Doch nur acht Mitgliedsstaaten der europäischen Raumfahrtorganisation Esa hätten das Projekt unterstützt: "Die ganz großen waren nicht dabei", kritisierte Hintze. Davor hatte der "Tagesspiegel" über die Probleme bei der europäischen Mission "Lunar Lander" berichtet.

 

    Die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DLR) verwies auf Anfrage auf ein ESA-Ministertreffen in der kommenden Woche in Neapel. DLR-Sprecher Andreas Schütz zeigte sich skeptisch: "Wir gehen davon aus, dass wir nicht die notwendigen Mittel bekommen werden, um die Mondmission weiter verfolgen zu können."

 

    Der Raumfahrtkonzern Astrium hatte sich um einen Auftrag für den Bau des "Lunar Landers" bemüht. Koordinator Hintze hatte ursprünglich das Ziel einer unbemannten Mission zum Mond bis 2015 ausgegeben./mda/DP/he

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt über 11.100-Punkte-Marke -- Dow schließt fester -- EZB verlängert milliardenschwere Anleihenkäufe -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON im Fokus

Harsche Kritik von Ökonomen zum verlängerten EZB-Anleihenkaufprogramm. Darum will Snapchat doch schneller an die Börse als gedacht. thyssenkrupp wurde Ziel von massivem Hacker-Angriff. KKR will bei Konsumforscher GfK einsteigen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?