15.07.2012 19:41
Bewerten
 (0)

WDH/POLITIK/ROUNDUP: Seehofer verteidigt Drohgebärden in der Koalition

    BERLIN (dpa-AFX) - CSU-Chef Horst Seehofer hat seine wiederholten Drohgebärden gegenüber den Koalitionspartnern CDU und FDP verteidigt. "Bisher haben wir für Bayern und meine Partei das durchgesetzt, was wir wollten", rechtfertigte er am Sonntag in einem Interview für den ARD-"Bericht aus Berlin" sein Verhalten. Seehofer hatte zuletzt vor zwei Wochen mit einem Koalitionsbruch für den Fall einer zu starken Lockerung der Sparauflagen für verschuldete Euro-Staaten gedroht.

 

    Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht Seehofer trotzdem nicht als Gegner innerhalb der Koalition. "Natürlich ist er Partner", sagte die CDU-Chefin in einem ZDF-Interview. "Wir sind Schwesterparteien."/mfi/DP/stb

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX gibt ab -- Dow im Plus -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- BAIC-Aktie startet mit angezogener Handbremse -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren. Alstom-Aktionäre machen Weg für Übernahme durch GE frei. Rentenbeitragssatz sinkt auf 18,7 Prozent. EZB stellt im Februar neuen 20-Euro-Schein vor. Lufthansa lehnt Gesamtschlichtung im Tarifstreit mit Piloten ab.
Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Wer verdient was?

Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?