24.12.2012 05:49
Bewerten
 (0)

WOCHENAUSBLICK: Weihnachtliche Ruhe, Handel nur an wenigen Tagen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Ruhig und besinnlich dürfte es zu Beginn der kommenden Woche an den Aktienmärkten zugehen: Weihnachten steht vor der Tür, und die Börse in Frankfurt ist von Heiligabend bis einschließlich des zweiten Weihnachtsfeiertags geschlossen. In Paris, London und New York findet am 24. Dezember ein verkürzter Handel statt. Am ersten und zweiten Feiertag sind die beiden europäischen Börsen ebenfalls geschlossen, während in New York am 26. Dezember gehandelt wird.

 

    Anleger am deutschen Aktienmarkt stellen sich die Frage, ob der Dax an den letzten beiden Handelstagen des Jahres 2012 noch zu einem Schlussspurt ansetzen wird. Zum Ausklang der Vorweihnachtswoche war dem Leitindex in seiner Jahresendrally etwas die Luft ausgegangen. Dabei war er in fünf Gewinnwochen bis auf fast 7.700 Punkte gestiegen, und hatte so hoch gestanden wie zuletzt Mitte Januar 2008.

 

    Experten sehen die größte Gefahr weiterhin im noch immer ungelösten US-Haushaltsstreit. Gelingt es den Vereinigten Staaten nicht, die "Fiskalklippe" rechtzeitig vor Jahresfrist erfolgreich zu umschiffen, könnten die dann automatisch greifenden Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen die größte Volkswirtschaft der Erde in eine Rezession stürzen. Zuletzt haben sich die Positionen von Demokraten und Republikanern wieder voneinander entfernt. Somit liegt das "Fiscal Cliff unterm Weihnachtsbaum", wie die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) in ihrem Wochenausblick titelte. Eine Einigung vor Jahresende hält die Helaba inzwischen für unwahrscheinlich.

 

    Auch für Händler Markus Huber vom Broker ETX Capital wird ein Kompromiss zwischen den beiden großen Parteien immer unwahrscheinlicher, zumal innerhalb der republikanischen Partei kein klarer Wille zur Einigung in Steuerfragen erkennbar sei. Die Experten der Landesbank Berlin (LBB) sehen in einem Scheitern der Haushaltsverhandlungen folglich "das größte Negativ-Momentum" für die Märkte, unterstellen allerdings einen positiven Ausgang der Gespräche.

 

    In Europa rückt derweil das kleine Zypern nach der dritten Bonitätsabstufung in nicht einmal einem halben Jahr durch die Ratingagentur Standard & Poor's immer stärker in den Fokus. Das stark von Griechenland abhängige Mittelmeerland braucht dringend finanzielle Hilfe, um seinen viel zu großen Bankensektor rekapitalisieren zu können. Nachdem es in der Eurokrise zuletzt eher nach einer Entspannung ausgehen hatte, könnte sie sich nun wieder verschärfen.

 

    Konjunkturseitig könnten zum Jahresende vor allem Daten aus den USA interessieren: Das Verbrauchervertrauen sowie der Chicago Einkaufsmanagerindex stehen auf der Agenda. Zudem kommen Daten vom US-Häusermarkt./ajx/mis/ag/she

 

    --- Von Achim Jüngling, dpa-AFX ---

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- Dow Jones nahezu unverändert zum Start erwartet -- Anleger sehen Ausbreitungsrisiko der Euro-Krise auf Allzeithoch -- HOCHTIEF, Steinhoff, ElringKlinger im Fokus

AIXTRON: Für 2016 keine Dividende. SAP-Chef verdient fast drei Mal soviel wie 2015. Deutsche Post kassiert ab März für Postfächer. SpaceX plant für 2018 eine Mondumrundung mit Weltraumtouristen. Netflix flirtet mit Mobilfunkern. Der Dow Jones könnte heute die längste Rekordserie aller Zeiten perfekt machen.
Welche Branchen man besser meiden sollte.
Jetzt durchklicken
Diese Autos hat Trump in seinem Fuhrpark
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Würden Sie sich auf ein computergesteuertes Auto verlassen?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Nordex AGA0D655
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BASFBASF11
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
AMD Inc. (Advanced Micro Devices)863186
Allianz840400
Infineon Technologies AG623100