23.12.2012 18:34
Bewerten
(0)

WOCHENENDÜBERBLICK/22. und 23. Dezember 2012

   Ägypten bekommt eine islamistische Verfassung - dapd

   Ägyptens umstrittene Verfassung ist offenbar beschlossen. Der überwiegend von Islamisten ausgearbeitete Verfassungsentwurf wurde bei der Volksabstimmung nach inoffiziellen Ergebnissen aus beiden Runden mit insgesamt rund 64 Prozent angenommen. Im zweiten Durchgang am Samstag hatten nach Auszählung von mehr als 95 Prozent der Stimmen 71,4 Prozent der Wähler für die neue Verfassung votiert, teilte die islamistische Muslimbruderschaft laut der Nachrichtenagentur dapd mit. Die Opposition warf den Islamisten unterdessen Wahlbetrug vor. Noch während des Referendums reichte Vizepräsident Mahmud Mekki seinen Rücktritt ein.

   Unsicherheit in Südeuropa wird sich noch lange hinziehen - dapd

   Die Staatsschuldenkrise wird die südeuropäischen Länder nach Auffassung des Ökonomen Clemens Fuest noch lange im Griff halten. "Bei den Staaten in Südeuropa ist das Hauptproblem, dass sie drei Dinge gleichzeitig angehen müssen", sagte der Oxford-Professor der Nachrichtenagentur dapd. Das seien die Sanierung des Bankensystems, die Sanierung der Staatsfinanzen und die Wiederherstellung der Wettbewerbsfähigkeit.

   Jenoptik will 2013 den Umsatz stabil halten - Zeitung

   Der Optikhersteller Jenoptik sieht den Ausblick auf das kommende Jahr positiv. "Der Umsatz bleibt mindestens stabil", sagte der Vorstandsvorsitzende Michael Mertin der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Die Krise spüre Jenoptik aber in der Optik-Sparte. "Da spüren wir Druck und das wird Anfang 2013 noch andauern".

   Weihnachtsgeschäft zieht an - Warten auf Last-Minute-Käufer

   Das Weihnachtsgeschäft befindet sich auf der Zielgeraden. "Die Woche vor Heiligabend war die beste im diesjährigen Weihnachtsgeschäft", so Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer vom HDE (Handelsverband Deutschland). Das Geschäft habe nach einer bundesweiten Umfrage des HDE deutlich an Schwung gewonnen. Insbesondere in den Innenstädten und Stadtteilzentren habe die Frequenzen gegenüber den besucherschwachen Vorwochen spürbar angezogen.

   Porsche denkt über kleinen Bruder des Panamera nach - Magazin

   Der Sportwagenhersteller Porsche will seine Modellpalette mit kleineren Autos abrunden. "Man könnte sich zum Panamera einen Junior vorstellen", sagte Firmenchef Matthias Müller dem Nachrichtenmagazin FOCUS. Ein entsprechendes, viertüriges Modell würde vermutlich mit dem 5er BMW und der Mercedes E-Klasse in einer Liga spielen. Noch kleinere Autos werde Porsche allerdings nicht anbieten.

   Deutsche-Bank-Chefs versprechen Besserung - Zeitung

   Nach Wochen mit Razzien und Verurteilungen vor Gericht geloben die beiden Chefs der Deutschen Bank nun Besserung. "Wir werden alles daran setzen, die Vergangenheit aufzuarbeiten", versprechen die beiden Vorstandsvorsitzenden Jürgen Fitschen und Anshu Jain in ihrem Weihnachtsschreiben an die Mitarbeiter, berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung.

   Monti will Italien auch in Zukunft führen

   Der zurückgetretene Ministerpräsident Mario Monti hat am Sonntag bekannt gegeben, dass er die nächste Regierung in Italien erneut führen würde. Allerdings beabsichtige er nicht, sich für die Parlamentswahl im Februar aufstellen zu lassen. Vielmehr zieht er in Erwägung, die Regierungsverantwortung zu übernehmen, würde er von der gewählten Mehrheit gefragt.

   Stillstand im Haushaltsstreit bringt US-Politikern Vorwürfe ein

   Die Vorsitzenden der Demokraten und der Republikaner sehen sich Vorwürfen ausgesetzt, da sie sich in die Weihnachtsferien verabschiedet haben. Damit schwindet die Hoffnung, dass die Fiskalklippe umschifft wird. Ohne eine Lösung greifen zum Beginn des neuen Jahres massive Steuererhöhungen und drastische Ausgabenkürzungen.

   DJG/thl

   (END) Dow Jones Newswires

   December 23, 2012 12:03 ET (17:03 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 03 PM EST 12-23-12

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht mit Verlust ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- STADA-Übernahme erfolgreich -- Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin -- Calpine, Deutsche Bank im Fokus

Darmstädter Merck-Konzern will vor weiteren Großübernahmen Schulden abbauen. Analyst ermittelt den perfekten Einstiegskurs für Bitcoins. Busch bei Pfeiffer Vacuum mit neuem Etappensieg. Venezuelas Bolivar fällt auf Rekordtief. Unsicherheit beim iPhone 8: Wann kommt das neue Apple Smartphone? UniCredit-Aufnahme im EuroStoxx möglich - Airbus hofft auf Stoxx.

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
Air Berlin plcAB1000
adidas AGA1EWWW
Coca-Cola Co.850663
TeslaA1CX3T
Amazon906866
CommerzbankCBK100