28.01.2013 07:00
Bewerten
 (0)

WOCHENENDÜBERBLICK/26. und 27. Januar 2013

   IWF-Chefin Lagarde mahnt in Davos weitere Reformen an - dapd

   Zum Abschluss des Weltwirtschaftsforums in Davos hat die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, vor einem Nachlassen des Reformeifers gewarnt. Die Prognosen sähen eine sehr schwache Erholung der Wirtschaft im Jahr 2013 voraus, deshalb dürften sich die Weltpolitiker "nicht entspannen", sagte Lagarde laut der Nachrichtenagentur dapd.

   Pimco-Gründer Gross warnt vor Inflation - Zeitung

   Der Fondsmanager Bill Gross prangert die Notenbanken an. "Der allzu freizügige Umgang mit ihrem Scheckbuch wird unweigerlich zu Preissteigerungen und einer Abwertung der Währungen führen", sagte der Manager der Welt am Sonntag.

   Französische und malische Truppen rücken auf Timbuktu vor - dapd

   In ihrem Kampf gegen islamistische Aufständische in Mali sind französische und einheimische Truppen am Sonntag in Richtung der Wüstenstadt Timbuktu vorgerückt. Soldaten beider Länder patrouillierten in der strategisch wichtigen Stadt Gao, wie ein Sprecher des malischen Verteidigungsministeriums laut der Nachrichtenagentur dapd berichtete. Der Flugplatz und eine wichtige Brücke würden gehalten. Deutschland will den Kampf einem Magazinbericht zufolge mit Ausrüstung unterstützen.

   Neue Gewaltwelle erschüttert Ägypten - dapd

   Zwei Jahre nach der Revolution droht Ägypten in einer neuen Spirale der Gewalt zu versinken. 21 Todesurteile wegen der Fußballkrawalle von Port Said zogen am Samstag nach Angaben der Nachrichtenagentur dapd blutige Ausschreitungen nach sich. Dabei kamen 31 Menschen ums Leben, hunderte wurden verletzt. Soldaten mit Panzern und Panzerfahrzeugen hätten die Stadt unter Kontrolle, berichteten Einwohner am Sonntagmorgen.

   Linkspopulist Zeman zum tschechischen Präsidenten gewählt - dapd

   Aus der ersten Direktwahl des Präsidenten der Tschechischen Republik ist der Linkspopulist Milos Zeman als Sieger hervorgegangen. Nach Auszählung aller Wahlzettel setzte sich nach Angaben des Statistikamtes der Ex-Regierungschef mit rund 55 Prozent gegen seinen konservativen Konkurrenten Karel Fürst zu Schwarzenberg durch, auf den rund 45 Prozent der Stimmen entfielen, wie die Nachrichtenagentur dapd meldete.

   Obama ernennt Denis McDonough zum neuen Stabschef

   US-Präsident Barack Obama hat seinen langjährigen Weggefährten Denis McDonough zum Stabschef ernannt. Der bisherige Vize-Sicherheitsberater wird künftig dafür verantwortlich sein, dass die Regierungsgeschäfte reibungslos laufen. Der 43-Jährige folgt auf Jack Lew, der als Finanzminister eingeplant ist.

   Fitch senkt Bonität Zyperns um zwei Stufen auf "B"

   Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit Zyperns um zwei Stufen von "BB-" auf "B" gesenkt. Der langfristige Kreditausblick bleibt negativ, wie Fitch mitteilte. Damit gelten die Staatsanleihen des Landes als hochspekulative Anlage.

   Paris will binnen eines Monats neue Pläne für Reichensteuer vorlegen

   Die französische Regierung will in den kommenden Wochen neue Pläne für eine Reichensteuer vorlegen. Die Pläne sollten "binnen eines Monats" vorgestellt werden, verlautete am Freitag in Paris aus dem Umfeld von Regierungschef Jean-Marc Ayrault. Das Vorhaben müsse auf einer "stabilen juristischen" Basis stehen.

   Deutsche Telekom erwägt Einstieg bei WLAN-Netzwerk Fon - Kreise

   Die Deutsche Telekom erwägt einen Einstieg bei Fon, dem weltgrößten Anbieter von Internet-Hotspots. Mit der Angelegenheit vertraute Personen sagten dem Wall Street Journal Deutschland, die Telekom und das 2006 gegründete Unternehmen hätten bereits eine entsprechende Absichtserklärung unterschrieben. Es sei aber unklar, welchen Anteil die Telekom nehmen wolle.

   Volvo bietet Daimler bei schweren Lkw die Stirn

   Der schwedische Lkw-Hersteller Volvo will zusammen mit einem chinesischen Partner den Wettbewerber Daimler auf dem Markt für schwere Lkw in den Schatten stellen. Die Volvo AB geht nach eigenen Angaben ein Joint Venture mit der Dongfeng Motor Group Co ein.

   Klöckner & Co will nach Schrumpfkurs US-Geschäft stärken

   Der Stahlhändler Klöckner & Co blickt nach seinem nahezu abgeschlossenen Konzernumbau optimistisch ins neue Jahr. "Im Laufe des Jahres dürften die Investitionen weltweit wieder hochgefahren werden", sagte Konzernchef Gisbert Rühl dem Wall Street Journal Deutschland auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Schub soll dem Unternehmen das Geschäft jenseits des Atlantiks verleihen. Klöckner will die US-Aktivitäten weiter ausbauen.

   Traditionsbank Monte dei Paschi kann aufatmen

   Die unter Druck geratene italienische Traditionsbank Monte dei Paschi di Siena bekommt eine Finanzspritze vom Staat. Die Zentralbank gab am späten Samstag grünes Licht für einen Kredit von 3,9 Milliarden Euro. Das Institut braucht das Geld, um die Kapitalvorgaben der Europäischen Bankenaufsicht zu erfüllen.

   Blackrock-Angebot bewertet Twitter mit 9 Milliarden Dollar - Kreise

   Der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock will mit 80 Millionen US-Dollar beim Kurznachrichtendienst Twitter einsteigen. Das würde das Internetunternehmen mit mehr als 9 Milliarden Dollar bewerten. Einige mit dem Vertrag vertraute Personen sagten, dass Blackrocks Angebot darin bestehe, die Aktien von frühen Angestellten der Firma und möglicherweise anderen zu kaufen.

   DJG/bam

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

   January 28, 2013 00:30 ET (05:30 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 30 AM EST 01-28-13

Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Mini Future auf KlöcknerNG2CYZ

Nachrichten zu Klöckner & Co

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Klöckner & Co

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.03.2017KlöcknerCo NeutralBNP PARIBAS
23.03.2017KlöcknerCo NeutralBNP PARIBAS
17.03.2017KlöcknerCo HoldJefferies & Company Inc.
03.03.2017KlöcknerCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
02.03.2017KlöcknerCo VerkaufenDZ BANK
02.03.2017KlöcknerCo buyGoldman Sachs Group Inc.
02.02.2017KlöcknerCo buyGoldman Sachs Group Inc.
08.12.2016KlöcknerCo kaufenBankhaus Lampe KG
08.12.2016KlöcknerCo buyGoldman Sachs Group Inc.
29.11.2016KlöcknerCo kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.03.2017KlöcknerCo NeutralBNP PARIBAS
23.03.2017KlöcknerCo NeutralBNP PARIBAS
17.03.2017KlöcknerCo HoldJefferies & Company Inc.
03.03.2017KlöcknerCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
02.03.2017KlöcknerCo HoldWarburg Research
02.03.2017KlöcknerCo VerkaufenDZ BANK
02.03.2017KlöcknerCo UnderperformBNP PARIBAS
02.03.2017KlöcknerCo KaufIndependent Research GmbH
01.03.2017KlöcknerCo SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
01.03.2017KlöcknerCo ReduceCommerzbank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Klöckner & Co nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt trotz Brexit-Antrag im Plus -- Dow Jones endet im Minus -- Deutsche Bank zu US-Millionenstrafe verurteilt -- Daimler erwartet Rekordquartal -- Grammer, AURELIUS, Tesla im Fokus

Bayer leitet wohl Verkauf von Spartenteilen wegen Monsanto ein. Samsung präsentiert sein neues Top-Modell Galaxy S8. Wells Fargo zahlt 110 Millionen Dollar in Scheinkonten-Affäre. Bankentitel nach Bericht über Kurs der EZB im Fokus. UBS-Analyst: Nur unter diesen Bedingungen kann die Apple-Aktie auf 200 Dollar steigen. SolarWorld verspricht bis 2019 wieder schwarze Zahlen.

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Allianz840400
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Siemens AG723610
BMW AG519000
EVOTEC AG566480
Infineon Technologies AG623100