-->-->
19.12.2012 06:04
Bewerten
 (0)

WOCHENVORSCHAU: Termine bis zum 25. Dezember 2012

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Wirtschafts- und Finanztermine bis Dienstag, den 25. Dezember

 

^ ------------------------------------------------------------------------------ MITTWOCH, DEN 19. DEZEMBER 2012

-->

 

TERMINE MIT ZEITANGABE 08:00 D:   TUI                                    Jahreszahlen (Pk 09.30 h) 10:00 D:   Schuler                                Jahreszahlen 10:00 I:   Auftragseingang Industrie 10/12 10:00 D:   ifo-Geschäftsklimaindex 12/12 10:00 D:   EZB Leistungsbilanz 10/12 10:00 D:   ZVEI                                   Jahresend-Pk, Frankfurt 10:30 GB:  BoE Sitzungsprotokoll 5./6.12.12 11:00 D:   ifo Institut Dresden                   Konjunkturprognose für                                                   Ostdeutschland und Sachsen                                                   2012/13, Dresden 14:30 USA: Baubeginne- und genehmigungen 11/12 16:30 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)

 

TERMINE OHNE GENAUE ZEITANGABE       A:   Immofinanz Group                       Q2-Zahlen       USA: General Mills                          Q2-Zahlen       USA: Bed Bath & Beyond                      Q3-Zahlen       USA: FedEx                                  Q2-Zahlen

 

SONSTIGE TERMINE       D:   Der BGH verhandelt in einem weiteren Fall über die Wirksamkeit von            Versicherungsbedingungen. Es geht um die Verrechnung von            Abschlusskosten und Rückkaufswerte von Lebensversicherungen,            Karlsruhe 10:00 F:   Sitzung des französischen Ministerrats, voraussichtlich mit            Gesetzentwurf zur Bankenreform

 

------------------------------------------------------------------------------ DONNERSTAG, DEN 20. DEZEMBER 2012

 

TERMINE MIT ZEITANGABE 08:00 EU:  Acea                                   Nfz-Neuzulassungen 11/12 08:00 D:   Statistisches Bundesamt                Erzeugerpreise 11/12 08:00 D:   Statistisches Bundesamt                Außenhandelspreise 11/12 09:30 NL:  Verbrauchervertrauen 12/12 10:00 I:   Einzelhandelsumsatz 10/12 10:30 GB:  Einzelhandelsumsatz 11/12 14:30 USA: BIP Q3/12 (endgültig) 14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche) 15:00 B:   Unternehmensvertrauen 12/12 16:00 USA: Frühindikatoren 11/12 16:00 USA: FHFA-Index 10/12 16:00 USA: Verkauf bestehender Häuser 11/12 16:00 USA: Philly Fed Index 12/12 16:00 EU:  Verbrauchervertrauen 12/12 22:15 USA: Nike                                   Q2-Zahlen

 

TERMINE OHNE GENAUE ZEITANGABE       D:   DIW-Konjunkturbarometer       D:   Phoenix                                9Monatszahlen       GB:  Carnival Corp & plc                    Q4-Zahlen       USA: Micron Technology                      Q1-Zahlen       USA: RIM                                    Q3-Zahlen

 

SONSTIGE TERMINE       EU:  Treffen des EU-Ministerrates für Verkehr, Telekommunikation und            Energie (TTE) (bis 21.12.2012), Brüssel

 

------------------------------------------------------------------------------ FREITAG, DEN 21. DEZEMBER 2012

 

TERMINE MIT ZEITANGABE 01:01 GB:  GfK-Verbrauchervertrauen 12/12 07:00 D:   Hornbach Holding                      Q3-Zahlen 08:00 D:   Statistisches Bundesamt               Bauhauptgewerbe 10/12 08:10 D:   GfK-Konsumklima 12/12 08:45 F:   Wirtschaftsvertrauen 12/12 10:30 GB:  BIP Q3/12 (endgültig) 11:00 I:   Verbrauchervertrauen 12/12 14:30 USA: CFNAI-Index 11/12 14:30 USA: Auftragseingang langlebige Güter 11/12 14:30 USA: Private Einkommen und Verbrauch 11/12 15:55 USA: Uni Michigan Verbrauchervertrauen 12/12

 

TERMINE OHNE GENAUE ZEITANGABE       D:   Bundesfinanzministerium               Monatsbericht 12/12       D:   Deutsche Börse "Hexensabbat"

 

SONSTIGE TERMINE       EU:  Treffen des EU-Ministerrates für Verkehr, Telekommunikation und            Energie (TTE) (bis 21.12.2012), Brüssel       EU:  EU-Russland-Gipfel ------------------------------------------------------------------------------ MONTAG, DEN 24. DEZEMBER 2012

 

TERMINE MIT ZEITANGABE - Keine relevanten Daten -

 

HINWEIS       "Heilig Abend"       Börsen in Frankfurt, Wien, Zürich, Rom, Tokio geschlossen

 

      verkürzter Handel in London (13.30 Uhr MEZ), Paris (14.00 Uhr MEZ),       Amsterdam (14.00 Uhr MEZ) und New York (19.00 Uhr MEZ) ------------------------------------------------------------------------------ DIENSTAG, DEN 25. DEZEMBER 2012

 

HINWEIS       1. Feiertag "Weihnachten"

 

      Börsen in Frankfurt, Amsterdam, Budapest, London, Madrid, Mailand, New       York, Prag, Paris, Wien, Warschau und Zürich geschlossen

 

      Börsen in China, Japan und Russland geöffnet°

 

------------------------------------------------------------------------------

 

    Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch übernimmt die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH keine Haftung für die Richtigkeit. Alle Zeitangaben erfolgen in MEZ./bwi

 

 

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Dow im Minus -- Fed-Vorsitzende Yellen: Argumente für Zinsanhebung stärker geworden -- STADA, VW im Fokus

Opel-Marketing-Expertin Müller zieht in den Stada-Aufsichtsrat ein. Hapag-Lloyd-Chef: Hamburger Reederei nach Fusion wettbewerbsfähiger. Deutsche Post startet ab Montag weitere Tranche des Aktienrückkaufs. Bundesfinanzministerium sieht EZB-Anleihekäufe mit Sorge. Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst etwas weniger als bislang ermittelt. Bundesbank: Banken drohen schärfere Regeln für riskante Geschäfte.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Welcher Darsteller verdient am meisten?
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->