29.11.2012 08:39
Bewerten
 (0)

'WSJ': Vivendi will 850 Jobs bei Telefonsparte streichen

    PARIS (dpa-AFX) - Der größte französische Medienkonzern Vivendi will einem Medienbericht zufolge bei seiner Telefonsparte SFR rund 850 Stellen abbauen. Wie das "Wall Street Journal" (Donnerstag) berichtet, sollen insgesamt 1.123 Mitarbeiter das Unternehmen auf freiwilliger Basis verlassen. Im Gegenzug sollen 267 neue Stellen geschaffen werden. Die Pariser teilten mit, dass die Kosteneinsparungen notwendig seien, um den Ausbau des Hochgeschwindigkeits-Datennetzes vorantreiben zu können.

 

    Die Stellenstreichungen sind Teil eines Sparprogramms, mit dem Vivendi dieses und nächstes Jahr insgesamt eine Milliarde Euro einsparen will. Das Unternehmen befindet sich derzeit in einem harten Preiskampf mit der Konkurrenz. Experten halten es aber auch für möglich, dass eine neue Konsolidierungswelle im französischen Telekommunikationssektor bevorsteht./jke/ep/fbr

 

 

Nachrichten zu Vivendi S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Vivendi S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.09.2016Vivendi Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
22.09.2016Vivendi overweightJP Morgan Chase & Co.
21.09.2016Vivendi Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
14.09.2016Vivendi overweightMorgan Stanley
05.09.2016Vivendi overweightJP Morgan Chase & Co.
27.09.2016Vivendi Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
22.09.2016Vivendi overweightJP Morgan Chase & Co.
21.09.2016Vivendi Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
14.09.2016Vivendi overweightMorgan Stanley
05.09.2016Vivendi overweightJP Morgan Chase & Co.
26.08.2016Vivendi HoldS&P Capital IQ
26.08.2016Vivendi HoldJefferies & Company Inc.
26.08.2016Vivendi NeutralUBS AG
25.07.2016Vivendi NeutralUBS AG
13.06.2016Vivendi neutralIndependent Research GmbH
04.07.2016Vivendi UnderweightBarclays Capital
04.02.2016Vivendi UnderperformBNP PARIBAS
22.01.2016Vivendi SellCitigroup Corp.
11.11.2015Vivendi UnderperformBNP PARIBAS
03.09.2015Vivendi SellCitigroup Corp.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Vivendi S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX fester -- Dow im Plus -- Deutsche-Bank-Aktie erholt sich deutlich -- Chinesen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- QUALCOMM im Fokus

Air Berlin: Alle Flüge werden regulär durchgeführt. Daimler will weiter Renault-Motoren einsetzen. Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um 1,3 Prozent. Commerzbank will Rosskur möglichst sozialverträglich gestalten. thyssenkrupp ordnet Führung der Marinesparte neu.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?