15.10.2012 14:21
Bewerten
 (0)

Kurzarbeit bei Wacker-Chemie in Burghausen

Wacker Chemie-Aktie fällt
Der Halbleiter-Zulieferer und Chemiekonzern Wacker Chemie hat für einen Teil seiner Belegschaft im Werk Burghausen Kurzarbeit angemeldet.
Betroffen seien 650 bis 700 der insgesamt 1800 Mitarbeiter, sagte am Sonntag ein Unternehmenssprecher. Er bestätigte damit einen Bericht der "Passauer Neuen Presse" (Montagausgabe). Grund sind demnach Überkapazitäten und volle Lager der weiterverarbeitenden Industrie.

   Wacker Chemie macht der Preisverfall im Solar- und Halbleitergeschäft zu schaffen. Der Umsatz ging im zweiten Quartal im Jahresvergleich um knapp acht Prozent auf 1,2 Milliarden Euro zurück. Der Gewinn sank um rund 57 Prozent auf 60,6 Millionen Euro. Weltweit hat der Konzern nach eigenen Angaben etwa 17.200 Mitarbeiter.

   Das Geschäft mit der Solarindustrie steht insbesondere in Deutschland wegen Kürzungen von Förderungen und der Konkurrenz aus China massiv unter Druck. Einige Unternehmen gingen pleite. Dies machte sich auch bei Wacker bemerkbar. In Deutschland brach der Umsatz im zweiten Quartal um fast 30 Prozent ein./jan/DP/jsl

MÜNCHEN/BURGHAUSEN (dpa-AFX)

Bildquellen: Pedro Salaverría / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Wacker Chemie AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Wacker Chemie AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.10.2014Wacker Chemie HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.10.2014Wacker Chemie overweightHSBC
31.10.2014Wacker Chemie NeutralCredit Suisse Group
30.10.2014Wacker Chemie SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
30.10.2014Wacker Chemie HoldCommerzbank AG
31.10.2014Wacker Chemie overweightHSBC
30.10.2014Wacker Chemie kaufenDZ-Bank AG
20.10.2014Wacker Chemie overweightHSBC
14.10.2014Wacker Chemie kaufenDZ-Bank AG
09.10.2014Wacker Chemie buyUBS AG
31.10.2014Wacker Chemie HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.10.2014Wacker Chemie NeutralCredit Suisse Group
30.10.2014Wacker Chemie HoldCommerzbank AG
21.10.2014Wacker Chemie HaltenBankhaus Lampe KG
08.10.2014Wacker Chemie NeutralCredit Suisse Group
30.10.2014Wacker Chemie SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.10.2014Wacker Chemie SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
18.08.2014Wacker Chemie SellCitigroup Corp.
01.08.2014Wacker Chemie SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
23.07.2014Wacker Chemie SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wacker Chemie AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Goldpreis fällt auf Vierjahrestief -- Dow Jones mit neuem Rekord -- BoJ lockert Geldpolitik -- Citigroup, Lanxess, Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

Euro bleibt unter Druck. Streiks bei Amazon enden vorerst. Chinesen kaufen Solarstrom AG. Continental und mögliche Abschreibungen. Brenntag-Bonität hochgestuft. Joma steigt mit 47,7 Prozent bei C.A.T. Oil ein und legt Pflichtangebot vor. E.ON und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen. Großbritannien zahlt Weltkriegsanleihe zurück.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?