07.02.2013 08:23
Bewerten
 (0)

Wacker Chemie erreicht Jahresziele in schwierigem Umfeld

   Von Heide Oberhauser-Aslan

   Die Solarkrise vermiest Wacker Chemie weiter das Geschäft. Im vierten Quartal konnte der Münchener Spezialchemiekonzern aber dank guter Nachfrage in den Chemiegeschäften das operative Ergebnis verbessern und die Erlöse leicht über Vorjahresniveau halten. Wacker liefert an die Solarbranche hochreines Polysilizium, das in Solarpanels zum Einsatz kommt. Die Preise für Polysilizium sind im vergangenen Jahr stark gefallen, weil es Überkapazitäten in Asien gibt und die Nachfrage in Europa eingebrochen ist. Die Preise für Polysilizium hätten sich innerhalb eines Jahres halbiert, erklärte Wacker Chemie. Besser lief es in den Chemiebereichen, dank der wachsenden Nachfrage nach Polymerprodukten.

   Die im Jahresverlauf 2012 reduzierten Jahresziele konnte Wacker Chemie dennoch erreichen. Die Erlöse fielen nach vorläufigen Zahlen auf Jahressicht um knapp 6 Prozent auf 4,63 Milliarden Euro. Noch stärker um 29 Prozent auf 787 Millionen Euro gab das operative Ergebnis (EBITDA) nach. Das Jahresergebnis fiel mit 107 (Vorjahr 356) Millionen Euro auf weniger als ein Drittel zurück.

   Im vierten Quartal schnitt Wacker Chemie besser ab als Analysten erwartet hatten. Das Quartal war zwar erneut von Preisdruck bei Polysilizium und bei Halbleiterwafern geprägt, das Chemiegeschäft lief aber weiter auf hohem Niveau. Der Umsatz erreichte mit 1,02 Milliarden Euro das Niveau des Vorjahres. Das operative Ergebnis legte um 17 Prozent auf 130 Millionen Euro zu.

   Eine Prognose für das laufende Jahr gab Wacker wie üblich zu diesem Zeitpunkt noch nicht ab. In den vergangenen Wochen habe es ermutigende Signale gegeben, die auf einen verstärkten Ausbau der Photovoltaik hindeuteten, hieß es. Das könnte sowohl den Absatz als auch die Preise für Polysilizium positiv beeinflussen. Das Risiko, dass es zu einem Handelskonflikt zwischen China und Europa komme, sei allerdings noch nicht vom Tisch. Die Rahmenbedingungen für Halbleiterwafer hätten sich in den ersten Wochen des Jahres dagegen nicht verbessert. Die Nachfrage im Chemiegeschäft sei weiter gut.

   Der mehrheitlich im Familienbesitz stehende Konzern liefert neben Polysilizium für den Solarmarkt Wafer an den Halbleitermarkt und Chemikalien unter anderem für die Bau-, Automobil-Lacke-, Textilien- und Papierindustrie.

   Kontakt zum Autor: heide.oberhauser@dowjones.com

   DJG/hoa/bam

   (END) Dow Jones Newswires

   February 07, 2013 01:52 ET (06:52 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 52 AM EST 02-07-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Wacker Chemie AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Wacker Chemie AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.11.2014Wacker Chemie HoldDeutsche Bank AG
04.11.2014Wacker Chemie kaufenDZ-Bank AG
03.11.2014Wacker Chemie HaltenIndependent Research GmbH
31.10.2014Wacker Chemie HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.10.2014Wacker Chemie overweightHSBC
04.11.2014Wacker Chemie kaufenDZ-Bank AG
31.10.2014Wacker Chemie overweightHSBC
30.10.2014Wacker Chemie kaufenDZ-Bank AG
20.10.2014Wacker Chemie overweightHSBC
14.10.2014Wacker Chemie kaufenDZ-Bank AG
05.11.2014Wacker Chemie HoldDeutsche Bank AG
03.11.2014Wacker Chemie HaltenIndependent Research GmbH
31.10.2014Wacker Chemie HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.10.2014Wacker Chemie NeutralCredit Suisse Group
30.10.2014Wacker Chemie HoldCommerzbank AG
30.10.2014Wacker Chemie SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.10.2014Wacker Chemie SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
18.08.2014Wacker Chemie SellCitigroup Corp.
01.08.2014Wacker Chemie SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
23.07.2014Wacker Chemie SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wacker Chemie AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Staatsschulden: Ukraine verkauft massenweise Gold -- US-Börsen schließen im Plus -- Chinas Notenbank senkt überraschend Leitzinsen -- Alibaba im Fokus

GDL und Bahn verhandeln weiter. Megafusion in der britischen Versicherungsbranche. Angebot an Hawesko-Aktionäre jetzt offiziell. RBS besteht Stresstest trotz Rechenfehler. Burger King schaltet im Streit um Filialen Gericht ein. Porsche vermietet seine Sportwagen künftig auch. Deutsche-Bank-CFO empfiehlt Alternative zum Sparbuch.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

träger

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?