07.02.2013 08:23
Bewerten
 (0)

Wacker Chemie erreicht Jahresziele in schwierigem Umfeld

   Von Heide Oberhauser-Aslan

   Die Solarkrise vermiest Wacker Chemie weiter das Geschäft. Im vierten Quartal konnte der Münchener Spezialchemiekonzern aber dank guter Nachfrage in den Chemiegeschäften das operative Ergebnis verbessern und die Erlöse leicht über Vorjahresniveau halten. Wacker liefert an die Solarbranche hochreines Polysilizium, das in Solarpanels zum Einsatz kommt. Die Preise für Polysilizium sind im vergangenen Jahr stark gefallen, weil es Überkapazitäten in Asien gibt und die Nachfrage in Europa eingebrochen ist. Die Preise für Polysilizium hätten sich innerhalb eines Jahres halbiert, erklärte Wacker Chemie. Besser lief es in den Chemiebereichen, dank der wachsenden Nachfrage nach Polymerprodukten.

   Die im Jahresverlauf 2012 reduzierten Jahresziele konnte Wacker Chemie dennoch erreichen. Die Erlöse fielen nach vorläufigen Zahlen auf Jahressicht um knapp 6 Prozent auf 4,63 Milliarden Euro. Noch stärker um 29 Prozent auf 787 Millionen Euro gab das operative Ergebnis (EBITDA) nach. Das Jahresergebnis fiel mit 107 (Vorjahr 356) Millionen Euro auf weniger als ein Drittel zurück.

   Im vierten Quartal schnitt Wacker Chemie besser ab als Analysten erwartet hatten. Das Quartal war zwar erneut von Preisdruck bei Polysilizium und bei Halbleiterwafern geprägt, das Chemiegeschäft lief aber weiter auf hohem Niveau. Der Umsatz erreichte mit 1,02 Milliarden Euro das Niveau des Vorjahres. Das operative Ergebnis legte um 17 Prozent auf 130 Millionen Euro zu.

   Eine Prognose für das laufende Jahr gab Wacker wie üblich zu diesem Zeitpunkt noch nicht ab. In den vergangenen Wochen habe es ermutigende Signale gegeben, die auf einen verstärkten Ausbau der Photovoltaik hindeuteten, hieß es. Das könnte sowohl den Absatz als auch die Preise für Polysilizium positiv beeinflussen. Das Risiko, dass es zu einem Handelskonflikt zwischen China und Europa komme, sei allerdings noch nicht vom Tisch. Die Rahmenbedingungen für Halbleiterwafer hätten sich in den ersten Wochen des Jahres dagegen nicht verbessert. Die Nachfrage im Chemiegeschäft sei weiter gut.

   Der mehrheitlich im Familienbesitz stehende Konzern liefert neben Polysilizium für den Solarmarkt Wafer an den Halbleitermarkt und Chemikalien unter anderem für die Bau-, Automobil-Lacke-, Textilien- und Papierindustrie.

   Kontakt zum Autor: heide.oberhauser@dowjones.com

   DJG/hoa/bam

   (END) Dow Jones Newswires

   February 07, 2013 01:52 ET (06:52 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 52 AM EST 02-07-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Wacker Chemie AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wacker Chemie AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.06.2015Wacker Chemie kaufenIndependent Research GmbH
11.06.2015Wacker Chemie HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.06.2015Wacker Chemie VerkaufenDZ-Bank AG
04.06.2015Wacker Chemie buyUBS AG
02.06.2015Wacker Chemie VerkaufenDZ-Bank AG
12.06.2015Wacker Chemie kaufenIndependent Research GmbH
04.06.2015Wacker Chemie buyUBS AG
29.05.2015Wacker Chemie buyDeutsche Bank AG
28.05.2015Wacker Chemie kaufenIndependent Research GmbH
18.05.2015Wacker Chemie buyDeutsche Bank AG
11.06.2015Wacker Chemie HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
01.06.2015Wacker Chemie NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.05.2015Wacker Chemie HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.05.2015Wacker Chemie HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.05.2015Wacker Chemie HaltenIndependent Research GmbH
11.06.2015Wacker Chemie VerkaufenDZ-Bank AG
02.06.2015Wacker Chemie VerkaufenDZ-Bank AG
26.05.2015Wacker Chemie SellCitigroup Corp.
18.05.2015Wacker Chemie UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
30.04.2015Wacker Chemie SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wacker Chemie AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Wacker Chemie AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Wall Street feiertagsbedingt geschlossen -- Griechisches Verfassungsgericht lässt Referendum zu -- K+S, Facebook im Fokus

Tsipras schwört seine Anhänger auf 'Nein' bei Referendum ein. Knappes Ergebnis bei Hellas-Referendum erwartet. Friedliche Demonstration gegen Sparauflagen für Griechenland. Alter Flughafen Berlin-Schönefeld bleibt länger am Netz. Tsipras fordert Schuldenschnitt und 20 Jahre mehr Zeit. Im Übernahmepoker um K+S verhärten sich die Fronten. Tsipras: Ein Nein beim Referendum wäre kein Ende der Verhandlungen. Varoufakis: Einigung mit Gläubigern kommt in jedem Fall zustande.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Diese Aktien stehen bei Hedgefonds ganz oben

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?