07.05.2013 13:53
Bewerten
 (0)

Wärmebildkameras von Weltmarktführer FLIR für den Einsatz im Bereich der erneuerbaren Energien / FLIR Systems auf der Intersolar, München, 19.-21.6.2013 Halle A6 Stand 354

München (ots) - Photovoltaik- und Windkraftanlagen lassen sich mit einer FLIR-Wärmebildkamera schnell und sorgfältig prüfen, wobei Probleme in Mechanik und Elektrik sowie an einzelnen PV-Modulen gezielt aufgespürt werden können, die dem bloßen Auge verborgen bleiben. Dafür gibt es eine breite Palette von FLIR-Kameras - vom Einstiegsmodell bis zum absoluten Profi-Tool. Theoretisch können dafür bereits die Einstiegskameras der FLIR-i-Serie eingesetzt werden, deren Preisspanne unter 1000 Euro (zzgl. MwSt.) beginnt. In der Praxis sind für thermografische Untersuchungen von Photovoltaik-Anlagen allerdings häufig höhere voll radiometrische Auflösungen von 320 x 240 bis 640 x 480 Pixeln sinnvoll, wie sie die FLIR Ebx- und die Tbx-Serien bieten. Wärmebildkamera-Weltmarktführer FLIR bietet eine komplette Palette für diese thermografischen Inspektionen an - dazu gehören auch von Partnerunternehmen entwickelte Thermografie-Drohnen.

Thermografie-Drohnen haben sich als praxistaugliches, zuverlässiges Mittel erwiesen, Defekte von Photovoltaik-Anlagen aus der Luft zu erkennen. Solche Drohnen und Dienstleistungen bietet FLIR Systems in Zusammenarbeit mit verschiedenen Vertriebspartnern an, z. B. paul kitawa, Vizaar, Helipro, Emitec (die beiden letzteren auch auf der Intersolar in Halle B6 Stand 420). Die Thermografie-Drohne arbeitet effizient, zeit- und kostensparend und detektiert mit der richtigen Kalibrierung sämtliche thermischen Anomalien. Durch die hohe radiometrische Auflösung der eingesetzten FLIR T620bx bzw. T640bx von 640 x 480 Pixeln können große Solarflächen in kurzer Zeit kostensparend auf thermische Anomalien untersucht werden.

Bildmaterial und eine ausführliche Version finden Sie hier: www.ablwerbung.de/presse-flir-solar.html, Anwenduungsartikel hier: www.flir.com/cs/emea/de/view/?id=42676

Originaltext: FLIR Systems Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/80136 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_80136.rss2

Pressekontakt: FLIR Systems GmbH, Berner Straße 81, 60437 Frankfurt, Tel.: 069/950090-0, Fax: -40, E-Mail: info@flir.de www.flir.de www.irtraining.eu

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Dow Jones kommt nicht vom Fleck -- Gold-Nostalgie setzt Europas Zentralbanken unter Druck -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

Eurokurs wieder im Rückwärtsgang. Indexfantasie bei Zalando. Vodafone prüft Zusammenschluss mit Liberty Global. Airbus reduziert Anteil an Dassault. Stada verkauft Lagerhaltung an DHL. 'Schwarze Null' steht - Bundestag stimmt Haushalt 2015 zu. TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

So viele Aktien gehören ausländischen Investoren

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?