26.11.2012 15:30
Bewerten
(0)

Wall Street Eröffnung: Abschläge, UnitedHealth geben ab

New York (www.aktiencheck.de) - Nachdem sich die US-Leitindizes am Freitag mit Aufschlägen ins Wochenende verabschiedet hatten, verbuchen sie am ersten Handelstag der Woche kurz nach Eröffnung rote Vorzeichen. Im Fokus der Investoren stehen zurzeit die Verhandlungen bezüglich der fiskalischen Klippe sowie der Sondergipfel der Euro-Finanzminister zum Thema Griechenland. Der Dow Jones verliert aktuell 0,54 Prozent auf 12.939,41 Zähler. Der NASDAQ Composite präsentiert sich mit einem Minus von 0,09 Prozent bei 2.964,20 Zählern, während der S&P 500 derzeit einen Abschlag von 0,45 Prozent auf 1.402,74 Punkte verzeichnet.

Die Federal Reserve Bank of Chicago ermittelte für Oktober 2012 einen Rückgang beim National Activity Index gegenüber dem Vormonat. Wie heute mitgeteilt wurde, hat sich der Chicago Fed National Activity Index (CFNAI) auf -0,56 Punkte verschlechtert, nachdem für September ein Wert von 0,00 Punkten gemeldet worden war. Im Drei-Monats-Durchschnitt, der monatliche Schwankungen ausgleicht, wurde beim CFNAI ein Wert von -0,56 Punkten ausgewiesen, nach revidiert -0,36 Zählern im September.

Auf der Unternehmensseite hat die UnitedHealth Group , einer der größten Krankenversicherer in den USA, den Ausblick für das laufende Fiskaljahr bestätigt und die Prognose für das darauf folgende Jahr konkretisiert. Anteilsscheine des Unternehmens geben vor diesem Hintergrund momentan 1,6 Prozent ab.

Papiere von ConocoPhillips tendieren im frühen Handel ein halbes Prozent leichter. Der drittgrößte US-Ölkonzern will sich im Rahmen des laufenden Desinvestitionsprogramms von seiner Beteiligung an einem Ölfeld in Kasachstan trennen. Den Angaben zufolge hat der Konzern die zuständigen Behörden und Joint Venture-Partner darüber informiert, dass er seine 8,4-prozentige Beteiligung an dem North Caspian Sea Production Sharing Agreement an die ONGC Videsh Ltd. veräußern wird. Bei der ONGC Videsh handelt es sich um eine Tochter des indischen Ölkonzerns Oil and Natural Gas Corp. Ltd. Im Zuge des Verkaufs erwartet ConocoPhillips einen Erlös von rund 5 Mrd. US-Dollar. Außerdem wird der Ölkonzern im vierten Quartal im Rahmen der Transaktion Wertberichtigungen in Höhe von 400 Mio. US-Dollar nach Steuern ausweisen.

Schließlich gibt es noch eine Nachricht aus Kanada. Die Private Equity-Gesellschaft Onex gab bekannt, dass sie USI, einen führenden US-Anbieter von Versicherungsvermittlungsdiensten, für 2,3 Mrd. US-Dollar übernehmen wird. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, wurde USI im Jahr 1994 gegründet und hat seinen Sitz in Briarcliff Manor (New York). Das Unternehmen beschäftigt mehr als 3.300 Mitarbeiter in rund 100 Büros in den USA. Die Transaktion dürfte bis Jahresende abgeschlossen werden. Titel von Onex in Toronto verlieren zurzeit 1,1 Prozent. (26.11.2012/ac/n/m)

Nachrichten zu UnitedHealth Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu UnitedHealth Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.07.2017UnitedHealth BuyMizuho
18.04.2017UnitedHealth BuyMizuho
05.04.2017UnitedHealth BuyDeutsche Bank AG
07.12.2016UnitedHealth Group BuyCantor Fitzgerald
30.11.2016UnitedHealth Group OutperformRBC Capital Markets
19.07.2017UnitedHealth BuyMizuho
18.04.2017UnitedHealth BuyMizuho
05.04.2017UnitedHealth BuyDeutsche Bank AG
07.12.2016UnitedHealth Group BuyCantor Fitzgerald
30.11.2016UnitedHealth Group OutperformRBC Capital Markets
09.11.2016UnitedHealth Group NeutralMizuho
31.03.2011UnitedHealth Group performOppenheimer & Co. Inc.
08.02.2011UnitedHealth Group neutralGoldman Sachs Group Inc.
15.11.2010UnitedHealth Group holdStifel, Nicolaus & Co., Inc.
20.04.2010UnitedHealth neutralWedbush Morgan Securities Inc.
11.06.2009UnitedHealth underperformOppenheimer & Co. Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für UnitedHealth Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich leichter -- Dow verliert -- VW-, Daimler-, BMW-Aktien verlieren kräftig: Deutsche Autoindustrie soll sich abgesprochen haben -- BYD, Tesla, Microsoft, eBay im Fokus

Siemens und Bombardier verhandeln über Eisenbahn-Joint Venture. Gazprom darf mehr Gas nach Deutschland pumpen. S&P stellt Griechenland bessere Bonität in Aussicht. Apple will mit Chinesen Autobatterien bauen: Unerwartete Konkurrenz für Tesla? Bill Gross warnt vor einem möglichen Wirtschaftskollaps. Warum Exxon jetzt plötzlich zum Umweltfreund wird. Bitcoin zurück auf Rekordkurs. General Electric verdient im zweiten Quartal weniger. Erneuter Ether-Diebstahl schreckt die Branche auf.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Sorglos die Koffer packen
In diesen europäischen Ländern kommt man voll auf seine Kosten
KW 28: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Die ärmsten Länder der EU
Hier ist das BIP schlechter als im Durchschnitt
Vor diesen Berufen macht die Digitalisierung keinen Halt
Diese Jobs sind besonders stark bedroht
Diese Millionenbeträge verdienten die Sport-Stars in 2017
Diese Profis konnten ihren Kontostand 2017 deutlich verbessern
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt eine Obergrenze für Flüchtlinge weiter ab. Sind Sie für eine solche Grenze?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Sonstiges
03:00 Uhr
New Work: alles so neu hier
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
Siemens AG723610
BYD Co. Ltd.A0M4W9
adidas AGA1EWWW
Coca-Cola Co.850663