21.09.2012 15:35
Bewerten
(0)

Wall Street Eröffnung: Freundlich, Oracle und KB Home nach Zahlen im Blick

DRUCKEN

New York (www.aktiencheck.de) - Nachdem sich die US-Leitindizes am Donnerstag uneinheitlich in den Feierabend verabschiedet hatten, präsentieren sie sich am letzten Handelstag der Woche kurz nach Eröffnung mit grünen Vorzeichen. Die Märkte profitieren dabei u.a. von Hoffnungen auf Fortschritte bei der Bewältigung der europäischen Schuldenkrise, vor allem in Spanien. Der Dow Jones gewinnt aktuell 0,20 Prozent auf 13.623,87 Zähler. Der NASDAQ Composite präsentiert sich mit einem Plus von 0,49 Prozent bei 3.191,62 Zählern, während der S&P 500 derzeit einen Aufschlag von 0,36 Prozent auf 1.465,54 Punkte verzeichnet.

Bereits nach Börsenschluss präsentierte der Software-Konzern Oracle die Geschäftszahlen für das erste Geschäftsquartal. Dabei wurden die Analystenschätzungen beim EPS erfüllt, jedoch blieb das Unternehmen unter den Umsatzerwartungen. Daneben gab Cintas , der größte US-Hersteller von Uniformen, nachbörslich seine Ergebnisse für das erste Fiskalquartal 2012/13 bekannt. Dabei konnte das Unternehmen trotz des schwierigen Wirtschaftsumfeldes sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn Zuwächse verbuchen. Während Oracle um 2,6 Prozent vorrücken, gewinnen Cintas 0,7 Prozent hinzu

Heute meldete der Baukonzern KB Home , dass er im dritten Quartal in die Gewinnzone zurückkehren konnte, was auf einen steuerlichen Einmalertrag und gestiegene Verkaufspreise zurückzuführen ist. Die Erwartungen wurden damit geschlagen. Anteilsscheine von KB Home können vor diesem Hintergrund um 4,7 Prozent zulegen.

Indes gab der Automobilhersteller General Motors bekannt, dass er weltweit fast 474.000 Limousinen der Marken Chevrolet, Pontiac und Saturn zurückrufen wird, um ein Problem mit dem Getriebe zu beheben. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, handelt es sich bei den betroffenen Fahrzeugen um die 2007er bis 2010er Modelle Chevrolet Malibu, Pontiac G6 und Saturn Aura mit Vier-Gang-Automatikgetriebe. In den USA sind dabei 426.240 Fahrzeuge betroffen, während sich 40.029 in Kanada und 7.572 in anderen Ländern befinden. Titel von GM ziehen aktuell um 0,8 Prozent an.

Der Mischkonzern Rockwell Collins hat einen schwachen Ausblick für das kommende Fiskaljahr gegeben. Zur Begründung für den unterhalb der Analystenschätzungen liegenden Ausblick verwies man vor allem auf Unsicherheiten in Zusammenhang mit dem US-Rüstungshaushalt. Auf Grundlage der aktuellen Gesetzeslage seien für das Rüstungsbudget der USA im kommenden Kalenderjahr Kürzungen zu erwarten, so der Konzern. Aktien von Rockwell Collins steigen um 0,7 Prozent.

Papiere von McDonald`s (McDonalds) tendieren im frühen Handel 0,6 Prozent fester. Die Schnellrestaurantkette hat am gestern Abend nach Börsenschluss eine Dividendenerhöhung angekündigt. Demnach hat das Board die Erhöhung der Quartalsdividende auf 77 Cents je Aktie beschlossen. Dies entspricht einer Anhebung von 10 Prozent. Durch die Dividendenerhöhung setzt der Konzern seine aktionärsfreundliche Ausschüttungspolitik weiter fort, hieß es.

Schließlich wird der Einzelhandelskonzern Wal-Mart (Wal-Mart Stores) seine ersten Filialen in Indien Presseangaben zufolge in den nächsten zwölf bis 18 Monaten eröffnen. Laut einem Zeitungsbericht hat der Konzern bisher noch nicht entschieden, wo und wie viele Niederlassungen er in Indien betreiben möchte. Vergangene Woche hatte die indische Regierung beschlossen, Megastore-Einzelhändlern den Einstieg in das Land über Joint Ventures zu ermöglichen. Wal-Mart verteuern sich marginal um 0,2 Prozent. (21.09.2012/ac/n/m)

Nachrichten zu Oracle Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Oracle Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.11.2017Oracle NeutralUBS AG
06.10.2017Oracle Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2017Oracle overweightJP Morgan Chase & Co.
12.09.2017Oracle OutperformRBC Capital Markets
22.06.2017Oracle OutperformWedbush Morgan Securities Inc.
06.10.2017Oracle Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2017Oracle overweightJP Morgan Chase & Co.
12.09.2017Oracle OutperformRBC Capital Markets
22.06.2017Oracle OutperformWedbush Morgan Securities Inc.
22.06.2017Oracle buyGoldman Sachs Group Inc.
09.11.2017Oracle NeutralUBS AG
16.03.2017Oracle NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
16.12.2016Oracle NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
27.09.2016Oracle HoldDeutsche Bank AG
17.12.2015Oracle Mkt PerformFBR Capital
17.09.2015Oracle SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.01.2015Oracle SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.12.2013Oracle verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.09.2013Oracle verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.06.2013Oracle verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Oracle Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- Dow schließt leichter -- Sinn: Krise der Eurozone nicht vorbei -- Morgan Stanley-Chef: Bitcoin könnte weitere 700% steigen -- Tesla stellt Lkw & Roadster vor

Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers. Air-Berlin-Chef: Etihad wollte schon vor einem Jahr aussteigen. Tausende protestieren bei Siemens gegen Stellenabbau. Londoner Startup will Bitcoin zum normalen Zahlungsmittel machen. Foot Locker: Hoffnung auf anziehende Sportschuh-Käufe in den USA.

Top-Rankings

KW 46: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 45: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2017
Wer verdiente am meisten?
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die besten Städte für Londoner Banker
Welche Stadt bietet die meisten Vorteile?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass eine Jamaika-Koalition zustande kommt?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
BYD Co. Ltd.A0M4W9
E.ON SEENAG99
GeelyA0CACX
Siemens AG723610
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
AIXTRON SEA0WMPJ
Bitcoin Group SEA1TNV9