04.01.2013 15:56
Bewerten
 (0)

Wall Street Eröffnung: Indizes tendieren kaum verändert

New York (www.aktiencheck.de) - Die US-Leitindizes tendieren am letzten Handelstag der Woche kurz nach Börseneröffnung wenig verändert. Der Dow Jones gewinnt aktuell 0,08 Prozent auf 13.402,60 Zähler. Der NASDAQ Composite präsentiert sich mit einem Minus von 0,04 Prozent bei 3.099,18 Zählern, während der S&P 500 derzeit einen Aufschlag von 0,14 Prozent auf 1.461,46 Punkte verzeichnet.

Die vorbörslich veröffentlichten Arbeitsmarktdaten fielen insgesamt ordentlich aus. Die Arbeitslosenquote stand unverändert bei 7,8 Prozent. Unterdessen wurden außerhalb der Landwirtschaft im Dezember 155.000 neue Stellen geschaffen. Dies lag leicht über den Erwartungen der Volkswirte. Die Stundenlöhne stiegen ferner stärker als zuvor erwartet. Konjunkturseitig werden in Kürze noch die Daten zu den Industrieaufträgen im November sowie der ISM-Dienstleistungsindex für Dezember erwartet.

Im Blickfeld der Investoren stehen heute auch im US-Handel nach den bereits gestern Veröffentlichten US-Absatzzahlen für Dezember Automobilwerte. Ford (Ford Motor) fahren mit einem Abschlag von 0,2 Prozent hinterher. Der Automobilkonzern konnte im Dezember beim US-Absatz zulegen. So stieg der US-Absatz im Berichtsmonat um 1,9 Prozent auf 214.222 Fahrzeuge. Noch deutlich besser lief es indes beim Wettbewerber General Motors . So setzte man im Dezember insgesamt 245.733 Modelle ab, was im Vorjahresvergleich einem Anstieg von 4,9 Prozent entspricht. Deutliche Zuwächse hatte General Motors vor allem bei Cadillac-Modellen zu verzeichnen. Der Titel verbilligt sich um 1,6 Prozent.

Die Anteilsscheine des Pharmakonzerns Eli Lilly (Eli Lilly and) steigen um 2,5 Prozent. Das Unternehmen rechnet vor Sondereffekten im laufenden Jahr mit einem Anstieg des Gewinns je Aktie auf 3,75 bis 3,90 US-Dollar. (04.01.2013/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Eli Lilly and Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Eli Lilly and Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.07.2014Eli Lilly and Equal weightBarclays Capital
03.07.2013Eli Lilly and kaufenCitigroup Corp.
28.05.2013Eli Lilly and haltenJefferies & Company Inc.
03.12.2012Eli Lilly and buyCitigroup Corp.
13.11.2012Eli Lilly and outperformCredit Suisse Group
03.07.2013Eli Lilly and kaufenCitigroup Corp.
03.12.2012Eli Lilly and buyCitigroup Corp.
13.11.2012Eli Lilly and outperformCredit Suisse Group
01.10.2012Eli Lilly and kaufenDie Actien-Börse
06.09.2012Eli Lilly and outperformSanford C. Bernstein and Co., Inc.
02.07.2014Eli Lilly and Equal weightBarclays Capital
28.05.2013Eli Lilly and haltenJefferies & Company Inc.
10.10.2012Eli Lilly and neutralGoldman Sachs Group Inc.
09.10.2012Eli Lilly and neutralUBS AG
01.10.2012Eli Lilly and neutralUBS AG
15.10.2012Eli Lilly and underperformJefferies & Company Inc.
30.06.2010Eli Lilly ErsteinschätzungSoleil Securities Group, Inc.
14.12.2009Eli Lilly sellGoldman Sachs Group Inc.
02.12.2009Eli Lilly sellGoldman Sachs Group Inc.
20.08.2009Eli Lilly underweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Eli Lilly and Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Eli Lilly and Co. Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Minus -- Dow schließt nach Fed-Zinsentscheid deutlich stärker -- Russische Regierung verkauft Devisen wegen Rubelverfall -- Samsung, Philips, Fed-Sitzung im Fokus

Fed stimmt Märkte auf kommende Zinserhöhung ein. Präsidentenwahl in Griechenland geht in die zweite Runde. Blackberry will mit dem 'Classic' alte Fans zurückgewinnen. Coeure: Breiter Konsens im EZB-Rat für zusätzliche Maßnahmen. Commerzbank fällt wegen Russland-Sorgen ans DAX-Ende. Obama unterzeichnet Haushalt.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?