31.10.2012 14:54
Bewerten
(0)

Wall Street Eröffnung: Mehrheitlich Aufschläge nach zweitägiger Handelspause, GM im Blick

DRUCKEN

New York (www.aktiencheck.de) - Die US-Leitindizes, die sich am Freitag wenig verändert in den Feierabend verabschiedet hatten und am Montag und Dienstag aufgrund des Wirbelsturms "Sandy" geschlossen blieben, verbuchen am ersten Handelstag der Woche kurz nach Eröffnung mehrheitlich grüne Vorzeichen. Dabei heben einige erfreuliche Quartalszahlen die Marktstimmung, darunter die von General Motors. Der Dow Jones gewinnt aktuell 0,44 Prozent auf 13.164,96 Zähler. Der NASDAQ Composite präsentiert sich mit einem Minus von 0,16 Prozent bei 2.983,19 Zählern, während der S&P 500 derzeit einen Aufschlag von 0,33 Prozent auf 1.416,57 Punkte verzeichnet.

Wie das Arbeitsministerium mitteilte, hat sich der Anstieg der US-Arbeitskosten im dritten Quartal 2012 mit abgebremstem Tempo fortgesetzt. Gegenüber dem Vorquartal wuchs der entsprechende Index in den USA um 0,4 Prozent an. Volkswirte waren von einer Kostensteigerung um 0,5 Prozent ausgegangen, nachdem der Index im zweiten Quartal 2012 um 0,5 Prozent zugelegt hatte. Indes ermittelte die Mortgage Bankers Association of America (MBA) für die Woche zum 26. Oktober 2012 einen saisonbereinigten Rückgang bei der Zahl der Hypothekenanträge. So verringerte sich der entsprechende Index gegenüber der vorangegangenen Woche um 4,8 Prozent.

Bereits gestern Abend gab der Computerspiele-Hersteller Electronic Arts bekannt, dass er im zweiten Quartal angesichts hoher Sonderbelastungen einen größeren Verlust erwirtschaftet hat. Auf bereinigter Ebene wurden die Erwartungen jedoch geschlagen. Indes wurde ein schwacher Ausblick auf das laufende Quartal gegeben. Aktien von Electronic Arts gewinnen aktuell 2 Prozent hinzu.

Heute steht General Motors im Fokus. Der Automobilhersteller meldete, dass er im dritten Quartal einen geringeren Gewinn erzielt hat, was mit höheren Verlusten in Europa und Garantiekosten in Nordamerika zusammenhängt. Auf bereinigter Basis wurden die Erwartungen jedoch klar geschlagen. Titel von GM ziehen vor diesem Hintergrund um 3,2 Prozent an.

Daneben teilte der Kreditkartenanbieter MasterCard mit, dass sein Gewinn im dritten Quartal gestiegen ist, was u.a. auf ein starkes Neukundengeschäft in Europa zurückzuführen ist. Die Erwartungen konnten damit geschlagen werden. Anteilsscheine von MasterCard rücken um 2,4 Prozent vor.

Papiere von PVH schießen im frühen Handel um 22 Prozent in die Höhe. Der Bekleidungskonzern gab bekannt, dass er den heimischen Konkurrenten Warnaco Group für rund 2,9 Mrd. US-Dollar übernehmen wird. Den Angaben zufolge erhalten Warnaco-Aktionäre im Rahmen der Übernahme für jeden ihrer Anteilsscheine 51,75 US-Dollar in bar sowie 0,1822 PVH-Aktien. Insgesamt erhalten sie auf Basis der letzten Schlusskurse damit 68,43 US-Dollar je Aktie, was eine Prämie von 34 Prozent auf den Freitagsschlusskurs der Warnaco-Aktie beinhaltet. Die Transaktion dürfte letztlich jährliche Einsparungen in Höhe von rund 100 Mio. US-Dollar generieren und soll Anfang 2013 abgeschlossen sein. Warnaco steigen momentan um rund 40 Prozent.

Der Abfallentsorger Waste Management meldete, dass sein Gewinn im dritten Quartal zurückgegangen ist. Die Marktschätzungen konnten auf bereinigter Ebene jedoch knapp übertroffen werden. Die Jahresplanung liegt indes im Rahmen der Analystenerwartungen. Waste Management verteuern sich um 2 Prozent.

Zu guter Letzt gibt es interessante Neuigkeiten von der Akquisitionsfront. So hat der Medien- und Entertainment-Konzern Walt Disney einen milliardenschweren Zukauf angekündigt. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, wurde eine Vereinbarung zur Übernahme der Lucasfilm Ltd. geschlossen. Der Kaufpreis wurde auf insgesamt 4,05 Mrd. US-Dollar beziffert, wobei die Hälfte der Kaufsumme in eigenen Aktien beglichen werden soll. Durch die Übernahme will Walt Disney seine Marktposition im Filmgeschäft weiter ausbauen. Walt Disney tendieren zurzeit marginal im Plus. (31.10.2012/ac/n/m)

Nachrichten zu General Motors

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu General Motors

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.10.2017General Motors Sector PerformRBC Capital Markets
13.10.2017General Motors OverweightBarclays Capital
05.10.2017General Motors Sector PerformRBC Capital Markets
25.09.2017General Motors BuyDeutsche Bank AG
14.09.2017General Motors HoldStandpoint Research
13.10.2017General Motors OverweightBarclays Capital
25.09.2017General Motors BuyDeutsche Bank AG
06.03.2017General Motors BuyInstinet
23.12.2016General Motors Market PerformBMO Capital Markets
19.09.2016General Motors overweightMorgan Stanley
25.10.2017General Motors Sector PerformRBC Capital Markets
05.10.2017General Motors Sector PerformRBC Capital Markets
14.09.2017General Motors HoldStandpoint Research
03.02.2017General Motors Equal weightBarclays Capital
06.10.2016General Motors NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.03.2017General Motors SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.03.2017General Motors SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.04.2014General Motors UnderweightMorgan Stanley
12.12.2011General Motors verkaufenDer Aktionär

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für General Motors nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Melden Sie sich jetzt an!

Gold, Öl und Industriemetalle erleben ein Comeback: Kupfer legte beispielsweise seit Jahresbeginn über 20 Prozent zu. Welche Einstiegschancen sich nun ergeben, erfahren Sie im Online-Seminar am 19. Dezember.
Hier zum Rohstoff-Webinar anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018

Nicht verpassen: Am 4. Januar Live-Webinar mit einer Analyse der langfristigen Chartbildern von Zinsen, EUR/USD, Rohstoffen und Aktien. Exklusiv für den Börse Stuttgart Anlegerclub.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX geht grün ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Bitcoin: Neues Rekordhoch -- H&M-Aktie stürzt ab -- Airbus-Konzernchef Enders geht 2019 -- Oracle, HelloFresh, Merck KGaA, VW im Fokus

Luxemburg klagt gegen EU-Steuernachforderung an Amazon. EU strebt schnelle Fortschritte bei Bankenunion und ESM an. Tui verstärkt sich im Kreuzfahrtgeschäft. Ryanair wirft bei Fluggesellschaft Niki Hut in den Ring. Ripple marschiert auf Platz drei der größten Kryptowährungen. Steinhoff bekommt Hilfe von Tochter Steinhoff Africa Retail. Gemalto offenbar doch bereit zu Übernahmegesprächen mit Atos. CropEnergies verdient im dritten Quartal weniger.

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Neuer Platz Eins
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Renteneintrittsalter
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
AIXTRON SEA0WMPJ
RWE AG St.703712
Daimler AG710000
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866