09.01.2013 15:40
Bewerten
 (0)

Wall Street Eröffnung: Positiver Auftakt, Alcoa nach Zahlen gefragt

New York (www.aktiencheck.de) - Die US-Börsen präsentieren sich am Mittwoch zu Handelsbeginn fester. Dabei zeigen sich die Börsianer erfreut über die positiven Geschäftszahlen des Aluminiumkonzerns Alcoa, der am Vorabend nachbörslich sein Zahlenwerk für das vierte Quartal präsentiert hatte. Der Dow Jones gewinnt aktuell 0,37 Prozent auf 13.378,30 Zähler. Der NASDAQ Composite präsentiert sich mit einem Plus von 0,29 Prozent bei 3.100,87 Zählern, während der S&P 500 derzeit einen Aufschlag von 0,27 Prozent auf 1.461,04 Punkte verzeichnet.

Vor Handelseröffnung wurden positive Konjunkturdaten veröffentlicht. So ermittelte die Mortgage Bankers Association of America (MBA) für die Woche zum 4. Januar einen Anstieg bei der Zahl der Hypothekenanträge. So erhöhte sich der entsprechende Index gegenüber der vorangegangenen Woche um 11,7 Prozent. Im weiteren Verlauf stehen außerdem die US-Öllagerbestände zur Veröffentlichung an.

Die Alcoa Inc. veröffentlichte am Dienstag nach US-Börsenschluss ihre Ergebnisse für das vierte Quartal 2012 und gab damit den Startschuss in die neue Berichtssaison. Dank Kostensenkungen konnte der weltweit größte Aluminiumhersteller nach einem Vorjahresverlust wieder einen Gewinn ausweisen. Die Umsatzerwartungen des Marktes wurden deutlich übertroffen. Anteilsscheine von Alcoa zeigen sich im frühen Handel fester und legen 1,2 Prozent zu.

Auch heute wurden einige wichtige Quartalsberichte veröffentlicht. So verbuchte der Wein- und Spirituosenkonzern Constellation Brands (Constellation Brand a) im dritten Quartal einen Ergebnisanstieg. Dabei wurden die Markterwartungen übertroffen. Außerdem gab der Konzern einen positiven Ausblick für das laufende Fiskaljahr. Aktien von Constellation Brands gewinnen derzeit mehr als 2,1 Prozent.

Greenbrier (Greenbrier Companies) musste im ersten Quartal einen Gewinnrückgang ausweisen. Dabei konnte der auf Schienenfahrzeuge und Spezialwaggons spezialisierte Konzern jedoch die Analystenschätzungen schlagen. Anleger honorieren die besser als erwartet ausgefallenen Ergebnisse im frühen Handel mit Aufschlägen von mehr als 4,3 Prozent.

Die United Continental Holdings , die Muttergesellschaft der beiden US-Fluglinien United Airlines und Continental Airlines, präsentierte am Mittwoch die Verkehrszahlen für den Monat Dezember 2012. Demnach wurden im Berichtszeitraum 11,077 Millionen Fluggäste befördert, was einem Minus von 4,2 Prozent entspricht. Der Sitzladefaktor verbesserte sich indessen um 1,2 Prozentpunkte auf 82,4 Prozent. Derzeit tendiert der Wert leicht im Minus. (09.01.2013/ac/n/m)

Nachrichten zu Alcoa Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alcoa Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.04.2016Alcoa BuyRosenblatt
12.04.2016Alcoa BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
02.03.2016Alcoa Market PerformCowen and Company, LLC
14.01.2016Alcoa HoldArgus Research Company
12.01.2016Alcoa BuyDeutsche Bank AG
26.04.2016Alcoa BuyRosenblatt
12.04.2016Alcoa BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
12.01.2016Alcoa BuyDeutsche Bank AG
12.01.2016Alcoa BuyUBS AG
12.01.2016Alcoa BuyGabelli & Co
02.03.2016Alcoa Market PerformCowen and Company, LLC
14.01.2016Alcoa HoldArgus Research Company
09.10.2015Alcoa Sector PerformRBC Capital Markets
15.07.2015Alcoa Market PerformCowen and Company, LLC
04.03.2015Alcoa NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
12.10.2012Alcoa underperformRBC Capital Markets
05.10.2012Alcoa underperformRBC Capital Markets
11.07.2012Alcoa underperformRBC Capital Markets
02.07.2012Alcoa underperformRBC Capital Markets
11.01.2012Alcoa underperformRBC Capital Markets
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alcoa Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX geht stabil ins Wochenende -- Wall Street freundlich -- PayPal-Deal mit Visa -- ElringKlinger kassiert Prognose -- Starbucks, Boeing, AMD im Fokus

Teile ehemaliger Bilfinger-Sparte offenbar wieder zum Verkauf. Rekordtransfer: Schürrle-Wechsel zum BVB offiziell. Gewinneinbruch bei American Airlines. GE punktet mit Energie und Luftfahrt. VW-Konzern setzt in Südkorea Verkauf von 79 Modellen aus. Heideldruck-Chef Linzbach verlässt Unternehmen. EZB-Vertreter: Probleme italienischer Banken lösbar.
Die wertvollsten Marken 2016
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?