23.01.2013 22:08
Bewerten
 (0)

Wall Street-Schluss: Leichte Zugewinne, Quartalszahlen im Fokus

New York (www.aktiencheck.de) - Die US-Leitindizes zeigten sich am Mittwoch mit leichten Zugewinnen. Im Fokus standen zahlreiche Quartalszahlen. Nach Börsenschluss wird zudem die Bilanzvorlage von Apple mit Spannung erwartet. Der Dow Jones gewann 0,49 Prozent auf 13.779,17 Zähler. Der NASDAQ Composite präsentierte sich mit einem Plus von 0,33 Prozent bei 3.153,67 Zählern, während der S&P 500 einen Aufschlag von 0,15 Prozent auf 1.494,78 Punkte verzeichnete.

Am Vorabend gab der Internetkonzern Google(Google) starke Quartalszahlen bekannt. So belief sich das Nettoergebnis auf 2,89 Mrd. US-Dollar bzw. 8,62 US-Dollar je Aktie, nach 2,71 Mrd. US-Dollar bzw. 8,22 US-Dollar je Aktie im Vorjahreszeitraum. Das um Einmaleffekte bereinigte EPS belief sich auf 10,65 US-Dollar. Die Analysten hatten im Vorfeld ein EPS von 10,52 US-Dollar erwartet. Die um Zahlungen an Partner bereinigten Umsatzzahlen stiegen von 8,13 Mrd. US-Dollar auf 11,34 Mrd. US-Dollar. Analysten hatten zuvor Umsätze von 12,36 Mrd. US-Dollar prognostiziert. Die Aktie gewann 5,5 Prozent.

Ebenfalls am Vorabend überzeugte auch der Technologiekonzern IBM . Das Unternehmen bezifferte seinen Umsatz im vierten Quartal auf 29,30 Mrd. US-Dollar, nach 29,49 Mrd. US-Dollar im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn lag bei 5,83 Mrd. US-Dollar bzw. 5,13 US-Dollar je Aktie, nach 5,49 Mrd. US-Dollar bzw. 4,62 US-Dollar je Aktie im Vorjahreszeitraum. Das bereinigte operative EPS wurde mit 5,39 US-Dollar angegeben. Analysten waren im Vorfeld von einem Gewinn je Aktie in Höhe von 5,25 US-Dollar und einem Umsatz von 29,09 Mrd. US-Dollar ausgegangen. Die Aktie von IBM legte 4,4 Prozent zu.

Heute veröffentlichte die Schnellrestaurantkette McDonald`s (McDonalds) ihre Zahlen zum Schlussquartal. Dabei lag der Umsatz mit 6,95 Mrd. US-Dollar leicht über dem Vorjahreswert von 6,82 Mrd. US-Dollar. Auf um Wechselkurseffekte bereinigter Basis wurde ein Umsatzanstieg von 2 Prozent verzeichnet. Der Nettogewinn verbesserte sich auf 1,4 Mrd. US-Dollar bzw. 1,38 US-Dollar je Aktie, nach einem Nettogewinn von 1,38 Mrd. US-Dollar bzw. 1,33 US-Dollar je Aktie im Vorjahr. Analysten hatten zuvor ein EPS von 1,33 US-Dollar und Umsatzerlöse von 6,89 Mrd. US-Dollar erwartet. Kurzfristig erwartet der Konzern jedoch aufgrund des wirtschaftlichen Umfelds Druck auf die Geschäftsentwicklung. Die Aktie gewann daher lediglich 0,6 Prozent hinzu.

Die Aktie der US Airways Group gewann 1,4 Prozent. Zuvor hatte die Fluggesellschaft gemeldet, dass sie im vierten Quartal einen Gewinnanstieg verzeichnen konnte, was auf deutlich gestiegene Auslastungen ihrer Flüge zurückzuführen ist. Der Nettogewinn belief sich demnach auf 37 Mio. US-Dollar bzw. 22 Cents pro Aktie, nach einem Gewinn von 18 Mio. US-Dollar bzw. 11 Cents pro Aktie im Vorjahr. Vor Einmaleffekten lag der jüngste Gewinn bei 26 Cents pro Aktie. Der Umsatz nahm im Berichtszeitraum um 3,9 Prozent auf 3,28 Mrd. US-Dollar zu. Analysten waren im Vorfeld von einem Gewinn von 19 Cents pro Aktie und einem Umsatz von 3,28 Mrd. US-Dollar ausgegangen.

Der Kommunikationsausrüster Motorola Solutions konnte im vierten Quartal mit einem unerwartet deutlichen Gewinnanstieg aufwarten. Die Umsatzentwicklung sowie der Ausblick auf das erste Quartal indes enttäuschten. Die Aktie gewann am Ende 0,4 Prozent hinzu.

Der Mischkonzern United Technologies konnte Umsatz und Gewinn deutlich steigern. So lag der Umsatz mit 16,44 Mrd. US-Dollar 14 Prozent über dem Vorjahreswert. Der Nettogewinn stieg auf 2,06 Mrd. US-Dollar bzw. 2,26 US-Dollar je Aktie, nach einem Nettogewinn von 1,33 Mrd. US-Dollar bzw. 1,47 US-Dollar je Aktie im Vorjahreszeitraum. Das EPS aus dem fortgeführten Geschäft ging dagegen von 1,42 US-Dollar auf 1,04 US-Dollar zurück. Analysten hatten zuvor ein EPS von 1,03 US-Dollar und einen Umsatz von 16,62 Mrd. US-Dollar erwartet. Die Aktie legte 0,7 Prozent zu.

Der Pharmakonzern Abbott Laboratories musste im vierten Quartal einen Gewinnrückgang ausweisen. Die Erwartungen wurden auf bereinigter Basis übertroffen. Für das laufende Fiskaljahr erwartet der Konzern ein bereinigtes EPS von 1,98 bis 2,04 US-Dollar. Marktbeobachter gehen für das laufende Geschäftsjahr von einem EPS von 1,95 US-Dollar und Umsätzen von 22,82 Mrd. US-Dollar aus. Die Aktie von Abbott büßte 0,3 Prozent ein. (23.01.2013/ac/n/m)

Nachrichten zu Alphabet Inc. (C) (Google)

  • Relevant3
  • Alle4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alphabet Inc. (C) (Google)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.12.2016Alphabet BuyAegis Capital
28.10.2016Alphabet buyNeedham & Company, LLC
28.10.2016Alphabet HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
05.10.2016Alphabet buyNeedham & Company, LLC
12.07.2016Alphabet overweightJP Morgan Chase & Co.
21.12.2016Alphabet BuyAegis Capital
28.10.2016Alphabet buyNeedham & Company, LLC
28.10.2016Alphabet HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
05.10.2016Alphabet buyNeedham & Company, LLC
12.07.2016Alphabet overweightJP Morgan Chase & Co.
13.07.2015Google HoldPivotal Research Group
24.04.2015Google PerformOppenheimer & Co. Inc.
23.04.2015Google HoldAxiom Capital
08.12.2014Google NeutralMonness, Crespi, Hardt & Co.
05.12.2014Google NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alphabet Inc. (C) (Google) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX startet im Plus -- Asiens Börsen mit Gewinnen -- US-Justiz bestätigt Milliarden-Vergleich mit Deutscher Bank -- Unternehmen warnen Trump vor Handelskrieg mit Peking -- ASML im Fokus

VW-Tochter Audi verschiebt Pläne für Kooperation mit chinesischer SAIC. Symrise sieht derzeit keine geeigneten Übernahmeziele - Dividende dürfte steigen. United Continental verdient mehr als erwartet. Antonio Tajani zum neuen Präsident des EU-Parlaments gewählt.
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Daimler AG 710000
Deutsche Bank AG 514000
Deutsche Lufthansa AG 823212
BASF BASF11
Bayer BAY001
E.ON SE ENAG99
Commerzbank CBK100
Nordex AG A0D655
Zalando ZAL111
Apple Inc. 865985
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
BMW AG 519000
Siemens AG 723610