09.11.2012 22:14
Bewerten
 (0)

Wall Street-Schluss: US-Börsen schließen Handelswoche mit leichten Zugewinnen ab

New York (www.aktiencheck.de) - Die US-Leitindizes konnten ihre Zugewinne vom Freitag zwar nicht vollständig in den Feierabend retten, jedoch schlossen sie alle im grünen Bereich. Der Dow Jones notierte abschließend 0,03 Prozent fester bei 12.815,39 Zählern. Der NASDAQ Composite ging bei 2.904,87 Stellen aus dem Handel (+0,32 Prozent) und der S&P 500 zeigte ein Plus von 0,17 Prozent auf 1.379,85 Punkte.

Die US-Importpreise haben sich im Oktober nach Angaben des US-Arbeitsministeriums erhöht. Demnach stiegen die Einfuhrpreise um 0,5 Prozent. Ferner stiegen die um Ölimporte bereinigten Importpreise gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozent, während im September eine Preissteigerung um 0,2 Prozent ausgewiesen worden war. Die Ausfuhrpreise blieben hingegen unverändert. Die Stimmung der US-Verbraucher hat sich im November 2012 gegenüber dem Vormonat verbessert. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung der Universität Michigan. So stieg der Gesamtindex auf 84,9 Punkte, nachdem im Vormonat lediglich ein Stand von 82,6 Punkten ermittelt worden war. Daneben erklärte das Commerce Department, dass die Lagerbestände im Großhandel im September 2012 gestiegen sind. Demnach wurde ein saisonbereinigter Anstieg der US-Lagerbestände im Großhandel um 1,1 Prozent gegenüber dem Vormonat ausgewiesen, nach einem Plus von revidiert 0,8 Prozent im August.

Der Pharmakonzern Pfizer verliert Presseberichten zufolge sein kanadisches Patent auf das Potenzmittel Viagra. So hat der Oberste Gerichtshof Kanadas das Patent des weltweit größten Pharmaherstellers für ungültig erklärt. Zuvor hatte der israelische Generikahersteller Teva Pharmaceutical Industries gegen das Patent geklagt. Teva hat nun die Möglichkeit, preisgünstigere Nachahmerprodukte auf den kanadischen Markt zu bringen und hat bereits ein eigenes Potenzmittel in Aussicht gestellt. Die Pfizer-Aktie notierte abschließend 0,1 Prozent fester.

Die E.W. Scripps Company (EW Scripps) konnte im dritten Quartal mit einem Umsatz- und Ergebnisanstieg aufwarten. Profitiert hat das Unternehmen vor allem von der starken Entwicklung im TV-Segment. Hier konnten dank des US-Präsidentschaftswahlkampfs vor allem die Werbeeinnahmen deutlich zulegen. Die Aktie gewann bis Handelsende 4,2 Prozent an Wert.

Anteilsscheine von JCPenney (J C Penney Company) gingen mit einem Minus von 4,9 Prozent aus dem Handel. Der Einzelhandelskonzern musste im abgelaufenen Quartal einen deutlichen Umsatzrückgang hinnehmen. Der Nettoverlust konnte allerdings etwas verringert werden. Für die schwache Ergebnisentwicklung machte das Unternehmen vor allem das insgesamt herausfordernde Marktumfeld verantwortlich. Die Erwartungen der Analysten wurden deutlich verfehlt.

Papiere von Apollo Global Management (Apollo Global Management LLC (A)) notierten abschließend 1,3 Prozent fester. Die Beteiligungsgesellschaft konnte im abgelaufenen Quartal mit einem deutlichen Ergebnisanstieg aufwarten und vor allem von einer deutlichen Verbesserung im Beteiligungsergebnis sowie höheren Gebühreneinnahmen profitieren.

Der Energieversorger Ameren schaffte es nicht, mit seinen Quartalsergebnissen zu überzeugen. Zwar wurde ein Gewinnplus erzielt, allerdings hat man auf bereinigter Basis die Analystenprognosen verfehlt. Zudem wurde der Ausblick für das Gesamtjahr präzisiert. Die Anteilsscheine schlossen 3,7 Prozent im Minus. (09.11.2012/ac/n/m)

Nachrichten zu Pfizer Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Pfizer Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.01.2017Pfizer NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.12.2016Pfizer HoldJefferies & Company Inc.
29.11.2016Pfizer overweightBarclays Capital
11.11.2016Pfizer HoldJefferies & Company Inc.
04.11.2016Pfizer Market PerformBMO Capital Markets
29.11.2016Pfizer overweightBarclays Capital
04.11.2016Pfizer Market PerformBMO Capital Markets
03.11.2016Pfizer overweightAtlantic Equities
01.11.2016Pfizer OutperformBernstein Research
19.10.2016Pfizer OutperformBernstein Research
18.01.2017Pfizer NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.12.2016Pfizer HoldJefferies & Company Inc.
11.11.2016Pfizer HoldJefferies & Company Inc.
02.11.2016Pfizer HoldArgus Research Company
01.11.2016Pfizer HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.11.2012Pfizer verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
28.08.2012Pfizer verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
10.01.2012Pfizer verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
07.05.2010King Pharmaceuticals neues KurszielGoldman Sachs Group Inc.
26.04.2010King Pharmaceuticals "sell"Goldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Pfizer Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins Wochenende -- Wall Street reagiert verhalten auf Amtsantritt von US-Präsident Trump -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen: US-Geldpolitik auf Kurs -- GE im Fokus

Buffett-Investment BYD träumt vom Gigaerfolg in den USA. AIG schlägt Milliardenrisiken an Berkshire Hathaway los. Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Scout24 AG A12DM8
E.ON SE ENAG99
BASF BASF11
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
Allianz 840400
Apple Inc. 865985
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Nestle SA A0Q4DC
Deutsche Telekom AG 555750
BMW AG 519000
Commerzbank CBK100
Airbus SE 938914
Facebook Inc. A1JWVX