14.01.2013 22:12
Bewerten
 (0)

Wall Street-Schluss: Uneinheitlich, Apple und Dell im Fokus

New York (www.aktiencheck.de) - Die US-Leitindizes zeigten sich am Montag mit uneinheitlichen Tendenzen. Vor allem Sorgen um schwächere Umsätze bei Apple belasteten die Stimmung an der Wall Street. Der Dow Jones gewann 0,14 Prozent auf 13.507,32 Zähler. Der NASDAQ Composite präsentierte sich mit einem Minus von 0,26 Prozent bei 3.117,50 Zählern, während der S&P 500 einen Abschlag von 0,09 Prozent auf 1.470,68 Punkte verzeichnete.

Zum Wochenauftakt stand die Aktie von Apple im Fokus. Das "Wall Street Journal" hat heute berichtet, dass Apple seine Bestellungen für Bauteile des iPhone 5 wegen einer unerwartet schwachen Nachfrage zurückgefahren hat. In der Folge gaben die Apple-Titel 3,6 Prozent nach und belasten damit auch den Gesamtmarkt.

Die Dell-Aktie (Dell) sprang nach Gerüchten um einen Rückzug von der Börse und eine Übernahme durch Private Equity-Firmen um fast 13 Prozent nach vorne. Offizielle Informationen gab es aber keine.

Der Medienkonzern News Corp. ist nach einer Kapitalerhöhung neuer Hauptaktionär des deutschen Bezahlfernsehsenders Sky Deutschland . Über seine100-prozentige mittelbare Tochtergesellschaft News Adelaide Holdings B.V. hält der Konzern nun 54,5 Prozent an Sky Deutschland. Neben der Kapitalerhöhung wurde auch eine neue umfassende langfristige Finanzierungsstruktur vereinbart. Die Aktie von News Corp. verlor 0,5 Prozent.

Weniger erfolgreich ist Logistikkonzern United Parcel Service (UPS) . Die europäischen Kartellbehörde hat heute UPS und den niederländischen Wettbewerber TNT Express darüber informiert, dass sie die Ablehnung der Übernahme vorbereite. Die UPS-Aktie gewann in der Folge 1,7 Prozent.

Die anhaltenden Probleme beim neuen Dreamliner wirken sich auch zu Wochenbeginn auf den Flugzeughersteller Boeing aus. Nachdem die US-Luftfahrtbehörde am Freitag eine Untersuchung angekündigt hat, folgte heute die japanische Aufsichtsbehörde. In der Folge konnte der Titel dennoch 1,9 Prozent zulegen. (14.01.2013/ac/n/m)

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant1
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.09.2016Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
22.09.2016Apple OutperformRBC Capital Markets
20.09.2016Apple buyUBS AG
19.09.2016Apple HoldMorningstar
19.09.2016Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
23.09.2016Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
22.09.2016Apple OutperformRBC Capital Markets
20.09.2016Apple buyUBS AG
19.09.2016Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
19.09.2016Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
19.09.2016Apple HoldMorningstar
08.09.2016Apple neutralWells Fargo & Co
11.01.2016Apple HoldDeutsche Bank AG
08.01.2016Apple Market PerformCowen and Company, LLC
06.01.2016Apple NeutralRosenblatt
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.09.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- Twitter kurz vor Übernahme? -- Commerzbank steht wohl vor massivem Stellenabbau -- Telekom, Innogy-IPO, Yahoo im Fokus

Flugbegleitergewerkschaft Ufo droht mit Streik bei Eurowings. Axel Springer übernimmt La Centrale vollständig. IWF bekräftigt Forderung nach Schuldenerleichterung für Athen. Apple testet wohl eigenen vernetzten Lautsprecher. DAX-Anleger sind dank Geldspritzen fit für Gipfelsturm.
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der Gehaltsreport

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Greenpeace hat am Montagmorgen gegen das Freihandelsabkommen Ceta protestiert. Wie ist Ihre Haltung gegenüber dem Abkommen mit Kanada?