16.01.2013 19:23
Bewerten
 (0)

Wall Street Update: US-Börsen am Mittag ohne klare Richtung

New York (www.aktiencheck.de) - Die US-Börsen präsentieren sich am Mittwochmittag uneinheitlich. Der Dow Jones verliert aktuell 0,25 Prozent auf 13.501 Zähler. Der NASDAQ Composite präsentiert sich mit einem Plus von 0,17 Prozent bei 3.116 Zählern, während der S&P 500 derzeit einen Abschlag von 0,05 Prozent auf 1.471 Punkte verzeichnet.

Wie die National Association of Home Builders heute mitteilte, blieb der NAHB-Hausmarktindex im Januar bei 47 Punkten, nachdem zuvor acht Monate in Folge Zuwächse verzeichnet werden konnten. Unverändert blieben auch die US-Verbraucherpreise für den Monat Dezember. Wie das US-Arbeitsministerium bekannt gab, habe es im Monatsvergleich keine Veränderung gegeben. Im November waren die Preise erstmals seit Mai gesunken. Die Jahresrate ging allerdings leicht von 1,8 Prozent im November auf 1,7 Prozent zurück. Dagegen konnte die amerikanische Industrie auch im Dezember deutlich wachsen. Laut Angaben der US-Notenbank stieg die Produktion im Vergleich zum Vormonat um 0,3 Prozent. Im Vormonat lag der Anstieg bei revidiert 1,0 Prozent, nachdem zunächst ein Wert von 1,1 Prozent ermittelt worden war.

Deutliche Zugewinne sind am Mittag bei der US-Bankgesellschaft Goldman Sachs Group auszumachen. Hintergrund sind besser als vom Markt erwartet ausgefallene Ergebnisse für das vierte Geschäftsquartal. Der Nettogewinn wurde auf 2,89 Mrd. US-Dollar oder 5,60 US-Dollar je Aktie gesteigert, nachdem im Vorjahr ein Nettogewinn von 1,01 Mrd. US-Dollar oder 1,84 US-Dollar je Aktie zu Buche stand. Der Umsatz wurde von 6,05 Mrd. US-Dollar auf 9,24 Mrd. US-Dollar gesteigert. Die Aktie von Goldman Sachs gewinnt derzeit 3,6 Prozent.

Die größte US-Bankgesellschaft JPMorgan Chase (JPMorgan ChaseCo) konnte ihren Gewinn im vierten Quartal ebenfalls deutlich steigern. Der Nettogewinn stieg auf 5,69 Mrd. US-Dollar oder 1,39 US-Dollar je Aktie, gegenüber 3,73 Mrd. US-Dollar oder 90 Cents je Aktie im Vorjahr. Bei den Umsatzerlösen ging es um 10 Prozent auf 24,38 Mrd. US-Dollar nach oben. Die Aktie von JPMorgan Chase gewinnt aktuell 0,5 Prozent. (16.01.2013/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Goldman Sachs

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Goldman Sachs

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.09.2014Goldman Sachs UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09.07.2014Goldman Sachs UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.01.2014Goldman Sachs verkaufenSociété Générale Group S.A. (SG)
10.12.2013Goldman Sachs kaufenCredit Suisse Group
28.03.2013Goldman Sachs verkaufenHSBC
10.12.2013Goldman Sachs kaufenCredit Suisse Group
27.02.2013Goldman Sachs kaufenFrankfurter Tagesdienst
22.11.2012Goldman Sachs outperformSanford C. Bernstein and Co., Inc.
18.10.2012Goldman Sachs buyNomura
02.10.2012Goldman Sachs buyNomura
18.10.2012Goldman Sachs sector performRBC Capital Markets
17.10.2012Goldman Sachs neutralUBS AG
17.10.2012Goldman Sachs equal-weightMorgan Stanley
17.10.2012Goldman Sachs neutralSarasin Research
20.09.2012Goldman Sachs neutralUBS AG
10.09.2014Goldman Sachs UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09.07.2014Goldman Sachs UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.01.2014Goldman Sachs verkaufenSociété Générale Group S.A. (SG)
28.03.2013Goldman Sachs verkaufenHSBC
21.12.2012Goldman Sachs verkaufenJMP Securities LLC
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Goldman Sachs nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Dow Jones kommt nicht vom Fleck -- Gold-Nostalgie setzt Europas Zentralbanken unter Druck -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

Eurokurs wieder im Rückwärtsgang. Indexfantasie bei Zalando. Vodafone prüft Zusammenschluss mit Liberty Global. Airbus reduziert Anteil an Dassault. Stada verkauft Lagerhaltung an DHL. 'Schwarze Null' steht - Bundestag stimmt Haushalt 2015 zu. TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

So viele Aktien gehören ausländischen Investoren

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?