22.01.2013 19:10
Bewerten
 (0)

Wall Street Update: US-Börsen zeigen sich am Mittag ohne klare Richtung

New York (www.aktiencheck.de) - Die US-Börsen präsentieren sich am Dienstagmittag im Vorfeld der Veröffentlichung einiger wichtiger Quartalsergebnisse uneinheitlich. Der Dow Jones gewinnt aktuell 0,25 Prozent auf 13.683 Zähler. Der NASDAQ Composite präsentiert sich mit einem Minus von 0,11 Prozent bei 3.131 Zählern, während der S&P 500 derzeit einen Aufschlag von 0,16 Prozent auf 1.488 Punkte verzeichnet.

Wie die "National Association of Realtors" am Dienstag in Washington mitteilte, ist die Zahl der Verkäufe bestehender Häuser in den USA im Dezember 2012 gesunken. Der Rückgang betrug 1 Prozent auf annualisiert 4,94 Millionen Häuser.

Der US-Chemiekonzern Du Pont (E I DuPont de Nemours and) meldete heute seine Ergebnisse für das vierte Quartal. Dabei konnte Du Pont die Markterwartungen trotz eines Gewinnrückgangs und stagnierender Umsatzerlöse schlagen. Die Aktie von Du Pont gewinnt derzeit 1,7 Prozent.

Auch der US-Konsumgüter- und Medizintechnikkonzern Johnson & Johnson (JohnsonJohnson) legte heute seine Geschäftsergebnisse für das Schlussquartal 2012 vor. Trotz gesteigerter Umsatzerlöse musste der Konzern einen Rückgang beim Überschuss im Vergleich zum Vorjahr ausweisen. Dabei hatte das Ergebnis insbesondere unter Sondereffekten zu leiden. Am Mittag liegt die Aktie von Johnson & Johnson mit 0,6 Prozent im Minus.

In die roten Zahlen ist dagegen die US-Telefongesellschaft Verizon Communications im vierten Quartal gerutscht. Wie das Unternehmen heute mitteilte, waren dafür vor allem hohe Sonderbelastungen verantwortlich. Trotzdem kann die Verizon-Aktie derzeit um 0,7 Prozent zulegen. (22.01.2013/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Verizon Communications Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Verizon Communications Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.12.2014Verizon Communications NeutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
18.10.2013Verizon Communications kaufenDeutsche Bank AG
05.06.2013Verizon Communications kaufenCitigroup Corp.
28.01.2013Verizon Communications haltenDeutsche Bank AG
15.01.2013Verizon Communications haltenUBS AG
18.10.2013Verizon Communications kaufenDeutsche Bank AG
05.06.2013Verizon Communications kaufenCitigroup Corp.
13.12.2012Verizon Communications buyNomura
11.12.2012Verizon Communications overweightHSBC
05.12.2012Verizon Communications buyUBS AG
09.12.2014Verizon Communications NeutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
28.01.2013Verizon Communications haltenDeutsche Bank AG
15.01.2013Verizon Communications haltenUBS AG
21.11.2012Verizon Communications neutralNomura
13.11.2012Verizon Communications neutralNomura
18.08.2009Verizon Communications neues KurszielSanford C. Bernstein and Co., Inc.
06.01.2009Verizon Communications DowngradeSanford C. Bernstein and Co., Inc.
24.04.2007Verizon Communications underweightPrudential Financial
21.11.2006Verizon underweightPrudential Financial
21.11.2006Verizon Communications underweightPrudential Financial
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Verizon Communications Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Verizon Communications Inc. Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

Deutliche Gewinne: DAX rund 2 Prozent im Plus -- Deutsche Bank: Postbank-Verkauf als Option? -- 50-Prozent-Kurseinbruch bei Daimler-Partner BYD -- ifo-Index steigt -- United Internet, QSC im Fokus

EZB veröffentlicht Sitzungsprotokolle nach vier Wochen. Bundestag stellt sich hinter Kreditlinie für Griechenland. Daimler legt 600 Millionen Euro wegen Kartellverfahren zurück. Russland will Bankensystem mit fast 14 Milliarden Euro stützen. EU beschließt neue Krim-Sanktionen. Französische Kosmetikkonzerne büßen Preisabsprachen mit fast 1 Mrd. Euro.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?