Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

04.12.2012 19:16

Senden

Wall Street Update: US-Indizes geben leicht nach, Baxter meldet milliardenschwere Übernahme

QUALCOMM zu myNews hinzufügen Was ist das?


New York (www.aktiencheck.de) - Die US-Leitindizes präsentieren sich am Dienstag bei einem schwachen Handelsvolumen schwächer. Wichtige Konjunkturdaten stehen nicht an. So rücken die Sorgen um die "fiskalische Klippe", also die Frage nach dem US-Haushalt, wieder in den Vordergrund. Der Dow Jones verliert aktuell 0,13 Prozent auf 12.949 Zähler. Der NASDAQ Composite gibt um 0,58 Prozent auf 2.985 Zähler nach, während der S&P 500 derzeit einen Abschlag von 0,39 Prozent auf 1.404 Punkte verzeichnet.

Im Blickpunkt stehen Papiere von Baxter (Baxter International), die im laufenden Handel 1,4 Prozent leichter tendieren. Der Generika-Hersteller kündigte einen milliardenschweren Zukauf an. Demnach wurde eine Vereinbarung zur Übernahme der schwedischen Gambro AB geschlossen. Das nicht börsennotierte Unternehmen mit Sitz in Lund ist vor allem auf die Entwicklung und den Vertrieb von Dialyse-Produkten sowie auf Therapien für Patienten mit akuten oder chronischen Nierenleiden spezialisiert. Durch den Zukauf will Baxter seine Marktposition im internationalen Dialyse-Geschäft weiter ausbauen. Insgesamt lässt sich Baxter die Akquisition rund 4,0 Mrd. US-Dollar kosten.

Im Blick der Börsianer befindet sich auch Big Lots . Der Einzelhändler gab bekannt, dass er im dritten Quartal einen Verlust nach einem Vorjahresgewinn erwirtschaftet hat. Dabei hatte der Konzern vor allem unter einer schwachen Umsatzentwicklung in den USA zu leiden. Die Erwartungen wurden jedoch geschlagen. Zudem wurde die Jahresplanung angehoben. Aktien von Big Lots gewinnen aktuell 11,8 Prozent hinzu.

Daneben meldete die größte US-Autoteilekette AutoZone , dass sie ihren Gewinn im ersten Quartal gesteigert hat, was auf verbesserte Margen und ein solides Umsatzplus zurückzuführen ist. Zudem wurde die Akquisition des Online-Händlers AutoAnything angekündigt. AutoZone büßen zurzeit 3,8 Prozent ein.

Indes präsentierte der Baukonzern Toll Brothers die Geschäftszahlen für das vierte Quartal. Dabei konnte das Unternehmen angesichts hoher steuerlicher Einmaleffekte mit einem deutlichen Gewinnanstieg aufwarten. Toll Brothers steigen um 0,3 Prozent.

Anteilsscheine von QUALCOMM verbilligen sich momentan um 0,2 Prozent. Der japanische Technologiekonzern Sharp gab bekannt, dass er mit Pixtronix, einer Tochter des US-Spezialisten für Mobilfunktechnologie, ein Abkommen hinsichtlich der Entwicklung von Pixtronix MEMS-Displays geschlossen hat. Zudem haben Sharp und QUALCOMM eine Kapitalbeteiligung vereinbart. Dabei wird QUALCOMM bis zu 9,9 Mrd. Japanische Yen - umgerechnet 120 Mio. US-Dollar - in Sharp investieren.

Der Restaurantbetreiber Darden Restaurants hat seine Ergebnisprognose für das zweite Quartal konkretisiert und einen schwachen Ausblick für das laufende Fiskaljahr gegeben. Titel von Darden brechen vor diesem Hintergrund um 10,7 Prozent ein.

Zu guter Letzt gibt es noch Neuigkeiten aus Kanada. Die Bank of Montreal , die viertgrößte Bankgesellschaft des Landes, teilte mit, dass sich ihr Gewinn im vierten Quartal deutlich erhöht hat. Dabei profitierte man einer starken Entwicklung im Bereich Wholesale Banking und geringeren Rückstellungen für Kreditausfälle. Die Erwartungen wurden auf bereinigter Ebene geschlagen. Titel der Bank of Montreal ziehen in New York um 0,5 Prozent an. (04.12.2012/ac/n/m)

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu QUALCOMM Inc.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
03.09.13QUALCOMM kaufenExane-BNP Paribas SA
22.07.13QUALCOMM kaufenExane-BNP Paribas SA
26.03.13QUALCOMM kaufenExane-BNP Paribas SA
06.03.13QUALCOMM kaufenExane-BNP Paribas SA
06.03.13QUALCOMM verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.09.13QUALCOMM kaufenExane-BNP Paribas SA
22.07.13QUALCOMM kaufenExane-BNP Paribas SA
26.03.13QUALCOMM kaufenExane-BNP Paribas SA
06.03.13QUALCOMM kaufenExane-BNP Paribas SA
05.12.12QUALCOMM overweightMorgan Stanley
09.11.12QUALCOMM holdSociété Générale Group S.A. (SG)
06.11.12QUALCOMM holdSociété Générale Group S.A. (SG)
10.10.12QUALCOMM neutralD.A. Davidson & Co.
14.09.12QUALCOMM neutralExane-BNP Paribas SA
28.08.12QUALCOMM neutralNomura
06.03.13QUALCOMM verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.04.12QUALCOMM sellSociété Générale Group S.A. (SG)
22.12.06QUALCOMM DowngradeJP Morgan
14.11.06QUALCOMM vom Kauf abgeratenNasd@q Inside
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für QUALCOMM Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen