04.12.2012 08:23
Bewerten
 (0)

United Internet-Großaktionär trennt sich von Aktien - Kurs sackt ab

Warburg Pincus verkauft
Das amerikanische Beteiligungsunternehmen Warburg Pincus trennt sich von Aktien an United Internet.
Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg erfuhr, bot die UBS am Montagabend im Auftrag der Amerikaner 11,9 Millionen Aktien für je 16 bis 16,50 Euro an. Warburg Pincus verwaltet etwa 30 Milliarden Dollar und war im Februar 2011 bei dem im TecDax notierten Unternehmen mit 5,3 Prozent eingestiegen. Damit waren die Amerikaner größter Aktionär neben Gründer und Firmenschef Ralph Dommermuth und dem Unternehmen selbst, welches eigene Anteile hält. Im vorbörslichen Handel sackte die Aktie von United Internet um 4,8 Prozent ab.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu United Internet AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu United Internet AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.02.2015United Internet NeutralUBS AG
06.02.2015United Internet buyCommerzbank AG
26.01.2015United Internet overweightJP Morgan Chase & Co.
23.01.2015United Internet HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
21.01.2015United Internet SellCitigroup Corp.
06.02.2015United Internet buyCommerzbank AG
26.01.2015United Internet overweightJP Morgan Chase & Co.
16.01.2015United Internet kaufenWarburg Research
14.01.2015United Internet Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
09.01.2015United Internet Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
16.02.2015United Internet NeutralUBS AG
23.01.2015United Internet HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.01.2015United Internet HaltenBankhaus Lampe KG
17.12.2014United Internet NeutralCitigroup Corp.
18.11.2014United Internet HaltenIndependent Research GmbH
21.01.2015United Internet SellCitigroup Corp.
17.09.2014United Internet verkaufenDZ-Bank AG
14.01.2014United Internet verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
04.12.2013United Internet verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
03.12.2013United Internet verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für United Internet AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr United Internet AG Analysen

Meistgelesene United Internet News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere United Internet News

Heute im Fokus

DAX nach Allzeithoch fester -- Wall Street mit neuen Rekorden -- EZB beginnt Staatsanleihen-Kauf -- Mehr Geld für Griechenland? -- Freescale vor Übernahme durch NXP -- Vivendi, Infineon im Fokus

Google bestätigt Pläne für eigenes Mobilfunk-Angebot in den USA. Vossloh-Großaktionär Thiele überspringt 30-Prozent-Marke. Gericht lässt Anklage gegen Deutsche-Bank-Co-Chef Fitschen zu. Lufthansa-Tochter Eurowings macht wohl Air Berlin und Condor Konkurrenz. BVB-Aktie legt nach erneutem Sieg zu.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?