30.01.2013 13:20
Bewerten
 (0)

Warnstreik bei Airbus-Zulieferer Flammaerotec

    SCHWERIN (dpa-AFX) - Mitarbeiter des Flugzeug-Zulieferers Flammaerotec in Schwerin sind am Mittwochmorgen in den Warnstreik getreten. Nach Schätzungen der IG Metall beteiligten sich rund 130 Beschäftigte an dem Arbeitskampf.

 

    Mit Plakaten wie "Warnstreik - unser gutes Recht" und "Gutes Geld für gute Arbeit" forderten die Arbeitnehmer vor dem Firmen-Haupteingang die Anerkennung des Flächentarifvertrags der Metallindustrie für Mecklenburg-Vorpommern. Sie legten für rund drei Stunden die Arbeit nieder.

 

    Derzeit lägen die Löhne und Gehälter des Airbus-Zulieferers weit unterhalb dieses Tarifs, sagte IG-Metall-Sprecher Hans-Georg Frericks. Die Firmenleitung habe nach mehreren Aufforderungen bis heute keinen Tarifverhandlungstermin angeboten. "Wir sehen uns daher gezwungen, über einen ersten Warnstreik unserer Forderung nach Aufnahme von Verhandlungen Nachdruck zu verleihen", sagte Frericks.

 

    Wenig Verständnis für die Aktion zeigte Geschäftsführer Lothar Brecht: "Ich kann den Warnstreik nicht nachvollziehen", sagte er am Mittwoch. In einem Schreiben des vom Geschäftsführenden Gesellschafter Frieder Flamm beauftragten Anwalts sei bereits Gesprächsbereitschaft signalisiert worden. Vorher müsse jedoch geklärt werden, ob die IG Metall überhaupt berechtigt sei, die Interessen der Beschäftigten zu vertreten.

 

    "Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, könnte es schon Mitte Februar zu Gesprächen kommen", erklärte Geschäftsführer Brecht. Dann sei nämlich der zuständige Anwalt aus dem Urlaub zurück./asa/cal/DP/kja

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Airbus Group (ehemals EADS)

  • Relevant1
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Airbus Group (ehemals EADS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.10.2014Airbus Group (ehemals EADS) buyUBS AG
15.10.2014Airbus Group (ehemals EADS) overweightJP Morgan Chase & Co.
15.10.2014Airbus Group (ehemals EADS) buyDeutsche Bank AG
08.10.2014Airbus Group (ehemals EADS) buyKepler Cheuvreux
03.10.2014Airbus Group (ehemals EADS) buyUBS AG
20.10.2014Airbus Group (ehemals EADS) buyUBS AG
15.10.2014Airbus Group (ehemals EADS) overweightJP Morgan Chase & Co.
15.10.2014Airbus Group (ehemals EADS) buyDeutsche Bank AG
08.10.2014Airbus Group (ehemals EADS) buyKepler Cheuvreux
03.10.2014Airbus Group (ehemals EADS) buyUBS AG
22.01.2013EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
11.10.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
17.08.2011EADS underperformCredit Suisse Group
24.05.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
17.03.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus Group (ehemals EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt klar über 9.000 Punkten -- Dow deutlich im Plus -- Gute Konjunkturdaten in Eurozone -- Daimler-Gewinn zieht an -- GM, Twitter, Credit Suisse, Unilever, FMC, AT&T, Boeing im Fokus

Rhön-Klinikum kommt mit Aktienrückkauf langsam. Ölpreise nach starken US-Daten deutlich gestiegen. US-Fluggesellschaften bleiben im Aufwind. Streit der Verlage mit Google nicht beendet. Allianz-Chef Diekmann soll Aufsichtsrat bei Fresenius werden. Audi ruft weltweit 850.000 Autos zurück.
Die öffentliche Verschwendung

Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?