26.02.2013 07:23
Bewerten
 (0)

Warnstreiks im öffentlichen Dienst gehen weiter

    HAMBURG (dpa-AFX) - Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst gehen weiter. In Hamburg haben am Dienstagmorgen Angestellte in öffentlichen Einrichtungen die Arbeit niedergelegt. Darunter war nach Gewerkschaftsangaben auch das Veterinär- und Einfuhramt. Die Mitarbeiter nehmen dort normalerweise Proben von Lebens- und Futtermitteln, die über den Hamburger Hafen kommen. "Wir wollen den Arbeitgebern deutlich machen, dass sie sich bewegen müssen", sagte der Verdi-Landesbezirksleiter Wolfgang Abel. Sonst werde es bald "richtig zur Sache gehen". Die Angestellten fordern ein Gehaltsplus von 6,5 Prozent./let/DP/stk

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow legt zu -- Eurogruppe will Referendum abwarten -- Tsipras macht neuen Vorstoß - Schäuble und Merkel skeptisch -- Novartis, Evotec, Deutsche Bank im Fokus

Wenig Hoffnung für griechischen Antrag auf Aufschub beim IWF. Europäer suchen in der Krise Sicherheit in Gold - und Bitcoins. Eurogruppe berät über griechischen Rettungsantrag. IWF entscheidet in kommenden Wochen über Griechenlands Antrag.
Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Diese Länder horten die größten Goldreserven.

Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?