26.07.2012 15:19
Bewerten
 (0)

Waste Management: Gewinn geht zurück, Stellenstreichungen angekündigt

Houston (www.aktiencheck.de) - Die amerikanische Waste Management Inc. präsentierte am Donnerstag die Geschäftszahlen für das zweite Quartal und kündigte im Anschluss ein Restrukturierungsprogramm an.

Demnach lag der Umsatz mit 3,46 Mrd. US-Dollar über dem Vorjahreswert von 3,35 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn verringerte sich auf 208 Mio. US-Dollar bzw. 45 Cents je Aktie, nach einem Nettogewinn von 237 Mio. US-Dollar bzw. 50 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Auf um Einmaleffekte bereinigter Basis wurde ein Gewinn von 52 Cents ausgewiesen. Insgesamt habe man im abgelaufenen Quartal ein solides Ergebnis vorzuweisen gehabt, so der Konzern. Vor allem das Kerngeschäft Abfallbeseitigung habe die Margen dank weiterer Kostensenkungen verbessern können. Im Recycling-Segment habe man jedoch unter rückläufigen Sekundärrohstoffpreisen zu leiden gehabt. Analysten hatten zuvor ein EPS von 52 Cents sowie einen Umsatz von 3,51 Mrd. US-Dollar erwartet.

Für das laufende Quartal liegen die Analystenschätzungen bei einem EPS von 63 Cents sowie einem Umsatz von 3,58 Mrd. US-Dollar.

Im Anschluss kündigte der Konzern außerdem ein Restrukturierungsprogramm an, das auf Kostensenkungen und die Verbesserung der Margen abzielt. Im Zuge der Umsetzung des Programms sind unter anderem die Implementierung einer flacheren Managementstruktur sowie die Konsolidierung von Standorten geplant. In diesem Zusammenhang sollen konzernweit rund 700 Stellen abgebaut werden.

Die Aktie von Waste Management notierte zuletzt bei 32,44 US-Dollar. (26.07.2012/ac/n/a)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Waste Management Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Waste Management Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.02.2015Waste Management In-lineImperial Capital
13.02.2015Waste Management HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
03.02.2015Waste Management In-lineImperial Capital
30.10.2014Waste Management OutperformImperial Capital
24.05.2012Waste Management holdBB&T Capital Markets
13.02.2015Waste Management HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
30.10.2014Waste Management OutperformImperial Capital
18.02.2011Waste Management buySociété Générale Group S.A. (SG)
29.10.2010Waste Management buySociété Générale Group S.A. (SG)
22.10.2010Waste Management buySociété Générale Group S.A. (SG)
18.02.2015Waste Management In-lineImperial Capital
03.02.2015Waste Management In-lineImperial Capital
24.05.2012Waste Management holdBB&T Capital Markets
22.02.2011Waste Management neutralCredit Suisse Group
27.01.2011Waste Management neutralWedbush Morgan Securities Inc.
11.01.2012Waste Management sellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Waste Management Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Waste Management Inc. Analysen

Heute im Fokus

DAX stabil -- Varoufakis schließt Rücktritt der Regierung in Athen nicht aus -- Griechen-Referendum wird zum entscheidenden Faktor im Schuldendrama -- Prokon-Gläubiger stehen vor der Wahl

Erleichterung bei RWE nach Aus für Kohle-Abgabe. Shell-Chef erwartet steigende Ölpreise - Saudis untermauern Vormachtstellung. Teures schwarz-rotes Energie-Paket. Moody's rückt Griechenland näher in Richtung Zahlungsausfall. Kartellwächter wollen Milliarden-Deal von GE und Electrolux blocken.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Diese Länder horten die größten Goldreserven.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?