25.02.2013 16:34
Bewerten
 (0)

Weidmann: Deutschland und Frankreich können Schuldenkrise nur gemeinsam lösen

    PARIS (dpa-AFX) - Die Euro-Schuldenkrise kann nach Einschätzung des Bundesbankchefs Jens Weidmann nur gelöst werden, wenn die beiden führenden Euro-Volkswirtschaften Deutschland und Frankreich zusammenarbeiten. Für den Weg aus der Krise brauchen beide Staaten einen gemeinsamen Ansatz, sagte Weidmann am Montag in einer Rede in Paris. Für eine Stabilisierung des Währungsraums müssten beide Länder zudem wirtschaftlich und politisch stark sein.

    Außerdem müsse die Grundstruktur der gemeinsamen Währungsunion verbessert werden, so der Bundesbank-Präsident. Konkret forderte Weidmann eine Wiederherstellung von Marktmechanismen und die Haftung von Investoren für ihre Entscheidungen auf allen Ebenen. "Wir brauchen einen Mechanismus, der Bankenpleiten erlaubt, ohne eine systemische Krise auszulösen", forderte Weidmann. Eine "gut konstruierte Bankenunion wäre hierbei ein Schritt in die richtige Richtung".

    Weidmann warnte allerdings erneut vor einer zu engen Verbindung zwischen der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Fiskalpolitik in der Eurozone. Generell sollten Zentralbanken "nicht zu eng mit der Fiskalpolitik tanzen", sagte der Bundesbankhef. Das Ergebnis sei gewöhnlich ein Rückgang der Haushaltsdisziplin und eine höhere Inflation./jkr/hbr

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

Dax fester erwartet -- Asiens Börsen im Plus -- Oracle soll in Chip-Streit drei Milliarden Dollar an HP zahlen -- Gericht kippt Visas und MasterCards Milliarden-Vergleich

US-Verkehrsaufsicht prüft Teslas Autopilot nach erstem Todesfall. Ölpreise leicht im Plus. Schlechte Stimmung verdüstert Chinas Wachstumsaussichten. Osram-Finanzvorstand macht Rückzug wahr. Telekom baut Vorstand um. Mondelez interessiert sich für Hershey. Störungen im Vodafone-Kabelnetz. Britischer Notenbankchef signalisiert geldpolitische Lockerung.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?