25.02.2013 16:34
Bewerten
 (0)

Weidmann: Deutschland und Frankreich können Schuldenkrise nur gemeinsam lösen

    PARIS (dpa-AFX) - Die Euro-Schuldenkrise kann nach Einschätzung des Bundesbankchefs Jens Weidmann nur gelöst werden, wenn die beiden führenden Euro-Volkswirtschaften Deutschland und Frankreich zusammenarbeiten. Für den Weg aus der Krise brauchen beide Staaten einen gemeinsamen Ansatz, sagte Weidmann am Montag in einer Rede in Paris. Für eine Stabilisierung des Währungsraums müssten beide Länder zudem wirtschaftlich und politisch stark sein.

    Außerdem müsse die Grundstruktur der gemeinsamen Währungsunion verbessert werden, so der Bundesbank-Präsident. Konkret forderte Weidmann eine Wiederherstellung von Marktmechanismen und die Haftung von Investoren für ihre Entscheidungen auf allen Ebenen. "Wir brauchen einen Mechanismus, der Bankenpleiten erlaubt, ohne eine systemische Krise auszulösen", forderte Weidmann. Eine "gut konstruierte Bankenunion wäre hierbei ein Schritt in die richtige Richtung".

    Weidmann warnte allerdings erneut vor einer zu engen Verbindung zwischen der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Fiskalpolitik in der Eurozone. Generell sollten Zentralbanken "nicht zu eng mit der Fiskalpolitik tanzen", sagte der Bundesbankhef. Das Ergebnis sei gewöhnlich ein Rückgang der Haushaltsdisziplin und eine höhere Inflation./jkr/hbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt nach Rekord deutlich schwächer -- US-Börsen schließen rot -- Heidelberger Druck nach Zukauf an SDAX-Spitze -- Ukraine: Notenbank hebt Leitzins drastisch an -- Apple, RWE, Merck im Fokus

US-Automarkt verliert im Februar etwas an Fahrt. Dänemarks Notenbank kämpft mit massiven Interventionen gegen Kronen-Aufwertung. Air Berlin kündigt Umbau und Billigtarif an. BMW-Chef kündigt weiteren Absatzrekord in 2015 an. Schweizer Wirtschaft wächst Ende 2014 doppelt so stark wie erwartet. Deutsche Finanzexperten halten Grexit für immer wahrscheinlicher.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?