21.02.2013 14:03
Bewerten
 (0)

Wal-Mart macht mehr Gewinn

Weihnachtsquartal
Der Discountriese Wal-Mart hat im Weihnachtsgeschäft Boden gut gemacht.
Der Umsatz von Wal-Mart legte im vierten Geschäftsquartal (Ende Januar) um knapp 4 Prozent auf 127 Milliarden Dollar zu, teilte Wal-Mart am Donnerstag mit. Der Gewinn stieg im gleichen Zeitraum um 8,6 Prozent auf 5,6 Milliarden Dollar. Dazu trugen insbesondere günstige Steuereffekte bei. Der größte Einzelhändler der Welt hatte in der wettbewerbsintensiven Weihnachtszeit kräftig an der Preisschraube gedreht. Gleichzeitig bot er den Kunden verlängerte Zahlungsfristen an. Das vierte Quartal übertraf die Erwartungen der meisten Analysten.

     Im Gesamtjahr 2012/13 setzte Wal-Mart 466 Milliarden Dollar um, was einem Plus von 5 Prozent entspricht. Der Gewinn erhöhte sich um 8,3 Prozent auf 17 Milliarden Dollar. Für das gerade angelaufene Geschäftsjahr zeigte sich Wal-Mart optimistisch, gleichwohl prognostiziert der Konzern für das erste Quartal einen geringeren Gewinnanstieg als die Analysten. Dies spiegle die derzeitige Wirtschaftslage in vielen Märkten wieder, sagte Finanzvorstand Charles Holley. Derzeit kommen auf viele Amerikaner höhere Steuern zu. /she/fbr

BENTONVILLE (dpa-AFX)

Bildquellen: Northfoto / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Wal-Mart Stores Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Wal-Mart Stores Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.11.2014Wal-Mart Stores HoldDeutsche Bank AG
14.11.2014Wal-Mart Stores UnderperformBMO Capital Markets
14.11.2014Wal-Mart Stores NeutralMKM Partners
14.11.2014Wal-Mart Stores Market PerformTelsey Advisory Group
16.10.2014Wal-Mart Stores NeutralMKM Partners
14.11.2014Wal-Mart Stores Market PerformTelsey Advisory Group
10.10.2014Wal-Mart Stores BuyGilford Securities
25.07.2013Wal-Mart Stores kaufenCitigroup Corp.
25.06.2013Wal-Mart Stores kaufenCitigroup Corp.
29.05.2013Wal-Mart Stores kaufenHSBC
14.11.2014Wal-Mart Stores HoldDeutsche Bank AG
14.11.2014Wal-Mart Stores NeutralMKM Partners
16.10.2014Wal-Mart Stores NeutralMKM Partners
16.11.2012Wal-Mart Stores neutralSarasin Research
12.10.2012Wal-Mart Stores equal-weightMorgan Stanley
14.11.2014Wal-Mart Stores UnderperformBMO Capital Markets
10.10.2013Wal-Mart Stores verkaufenIndependent Research GmbH
22.05.2013Wal-Mart Stores verkaufenIndependent Research GmbH
16.11.2012Wal-Mart Stores verkaufenIndependent Research GmbH
17.08.2012Wal-Mart Stores verkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wal-Mart Stores Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Wall Street geschlossen -- Deutsche Bank dampft Handel mit Gold und Silber ein -- Aufspaltungsforderung - Was Europa von Google will -- Infineon, BASF, Amazon, Google im Fokus

Juncker will keine Strafen für EU-Haushaltssünder. Berlin und Paris für stärkere Regulierung von Internetfirmen. Bundesregierung schließt Anti-Spionage-Vertrag mit Blackberry. Opec befeuert Ölpreisverfall. GDL-Chef zeigt sich kampfbereit. Infineon leidet unter herausforderndem Marktumfeld. E.ON verkauft Spanien-Geschäft für 2,5 Milliarden Euro. Arbeitslosigkeit in Frankreich steigt und steigt. Draghi: EZB zu weiteren Maßnahmen bereit.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?