21.02.2013 14:03
Bewerten
 (0)

Wal-Mart macht mehr Gewinn

Weihnachtsquartal
Der Discountriese Wal-Mart hat im Weihnachtsgeschäft Boden gut gemacht.
Der Umsatz von Wal-Mart legte im vierten Geschäftsquartal (Ende Januar) um knapp 4 Prozent auf 127 Milliarden Dollar zu, teilte Wal-Mart am Donnerstag mit. Der Gewinn stieg im gleichen Zeitraum um 8,6 Prozent auf 5,6 Milliarden Dollar. Dazu trugen insbesondere günstige Steuereffekte bei. Der größte Einzelhändler der Welt hatte in der wettbewerbsintensiven Weihnachtszeit kräftig an der Preisschraube gedreht. Gleichzeitig bot er den Kunden verlängerte Zahlungsfristen an. Das vierte Quartal übertraf die Erwartungen der meisten Analysten.

     Im Gesamtjahr 2012/13 setzte Wal-Mart 466 Milliarden Dollar um, was einem Plus von 5 Prozent entspricht. Der Gewinn erhöhte sich um 8,3 Prozent auf 17 Milliarden Dollar. Für das gerade angelaufene Geschäftsjahr zeigte sich Wal-Mart optimistisch, gleichwohl prognostiziert der Konzern für das erste Quartal einen geringeren Gewinnanstieg als die Analysten. Dies spiegle die derzeitige Wirtschaftslage in vielen Märkten wieder, sagte Finanzvorstand Charles Holley. Derzeit kommen auf viele Amerikaner höhere Steuern zu. /she/fbr

BENTONVILLE (dpa-AFX)

Bildquellen: trekandshoot / Shutterstock.com, Northfoto / Shutterstock.com

Nachrichten zu Walmart

  • Relevant2
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Walmart

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.09.2016Walmart OutperformCowen and Company, LLC
09.09.2016Walmart NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.08.2016Walmart buyJefferies & Company Inc.
19.08.2016Walmart NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.08.2016Walmart UnderperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
12.09.2016Walmart OutperformCowen and Company, LLC
19.08.2016Walmart buyJefferies & Company Inc.
19.08.2016Walmart buyNomura
09.08.2016Walmart buyJefferies & Company Inc.
20.07.2016Walmart buyJefferies & Company Inc.
09.09.2016Walmart NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.08.2016Walmart NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.08.2016Walmart NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.08.2016Walmart Equal-WeightMorgan Stanley
15.08.2016Walmart NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.08.2016Walmart UnderperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
20.05.2016Walmart UnderperformRBC Capital Markets
09.05.2016Walmart UnderperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
03.05.2016Walmart UnderperformRBC Capital Markets
16.10.2015Wal-Mart Stores SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Walmart nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt unter 10.400-Punkte-Marke -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende futsch?-- LANXESS will Chemtura übernehmen -- Deutsche Bank-Aktie auf Rekordtief -- Ströer im Fokus

Quandt-Erben sortieren BMW-Anteile neu. Griechenland: Gläubiger einig über Führung von Privatisierungsfonds. Stromnetzbetreiber erhöhen Gebühren 2017. EZB-Chef Draghi betont Bedeutung der "Kreditlockerung" für Geldpolitik. ifo-Geschäftsklima hellt sich auf. Audi-Entwicklungsvorstand Stefan Knirsch verlässt Unternehmen.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?