23.01.2013 12:04
Bewerten
 (0)

Weintrinker kaufen weniger - geben aber mehr dafür aus

    MAINZ (dpa-AFX) - Weintrinker in Deutschland haben im vergangenen Jahr weniger eingekauft, sich ihre Erwerbungen aber mehr kosten lassen. Die gekaufte Menge ging im Vorjahresvergleich um 2,8 Prozent zurück, dafür stiegen die Umsätze um 1,2 Prozent. Das geht aus einer im Auftrag des Deutschen Weininstituts (DWI) erstellten GfK (GfK SE)-Studie hervor, die am Mittwoch in Mainz vorgelegt wurde. Die Erlöse der deutschen Weinproduzenten legten laut DWI überdurchschnittlich um 2,1 Prozent zu - auch weil die Kunden zu teureren deutschen Tropfen gegriffen hätten. Der Anteil der deutschen Hersteller am Weinumsatz im Land stieg um einen Prozentpunkt auf 52 Prozent./mac/DP/fbr

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu GfK SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GfK SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.02.2015GfK SE NeutralHSBC
02.02.2015GfK SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
30.01.2015GfK SE HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
30.01.2015GfK SE buyKepler Cheuvreux
28.01.2015GfK SE buyCitigroup Corp.
02.02.2015GfK SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
30.01.2015GfK SE buyKepler Cheuvreux
28.01.2015GfK SE buyCitigroup Corp.
27.01.2015GfK SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
26.01.2015GfK SE buyKepler Cheuvreux
02.02.2015GfK SE NeutralHSBC
30.01.2015GfK SE HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
27.01.2015GfK SE NeutralHSBC
14.11.2014GfK SE HoldDeutsche Bank AG
13.11.2014GfK SE HaltenBankhaus Lampe KG
01.03.2006GfK underperformHypoVereinsbank
19.08.2005GfK Gewinne mitnehmenDer Aktionärsbrief
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GfK SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr GfK SE Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?