14.12.2012 07:48
Bewerten
 (0)

Obama und Boehner verhandeln erneut über Fiskalklippe

Weiter keine Einigung
US-Präsident Barack Obama und der Republikanerführer im Kongress, John Boehner, haben erneut über eine Lösung der sogenannten Fiskalklippe verhandelt.
Das Gespräch im Weißen Haus dauerte rund eine Stunde, berichteten Pool-Journalisten am Donnerstagabend. Einzelheiten etwa über mögliche Fortschritte wurden nicht bekannt.

Regierung und Opposition müssen bis Jahresende einen Kompromiss finden, ansonsten treten Etatkürzungen und Steuererhöhungen im Umfang von 600 Milliarden Dollar (458 Milliarden Euro) in Kraft. Experten warnen, dies könnte die US-Wirtschaft in eine Rezession stürzen.

Als Knackpunkt gilt nach wie vor Obamas Forderung nach Steuererhöhungen für Reiche, was die Republikaner ablehnen. Boehner wirft Obama vor, keine konkreten Sparvorschläge vorzulegen.

Erst am Vortag hatte der Chef der US-Notenbank, Ben Bernanke, gewarnt, die Fiskalklippe stelle eine echte Gefahr für die Wirtschaft dar.

WASHINGTON (dpa-AFX) - /pm/DP/stk

Bildquellen: Torian / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen tiefrot ins Wochenende -- Zwiespältiger US-Arbeitsmarktbericht - Reicht das der Fed? -- Lufthansa-Chef sieht Aktionäre bei Streiks hinter sich -- BASF, Gazprom, RIB im Fokus

BMW-Finanzvorstand hält jahrelange Schwäche in China für möglich. Ölpreise nach US-Arbeitsmarktbericht auf Zickzackkurs. Tsipras schließt Koalition mit Sozialdemokraten nicht mehr aus. Vonovia ersetzt LANXESS im DAX. G20-Staaten bereiten sich auf Zinswende vor. Deutsche Industrie spürt Schwäche von China & Co.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die reichsten Deutschen

Deutsche Bank unter den Top 20

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?