17.07.2013 10:06
Bewerten
 (0)

Yahoo schrumpft unter Marissa Mayer

Yahoo schrumpft unter Marissa Mayer
Weniger Geld durch Werbung
Auch ein Jahr nach dem Amtsantritt von Marissa Mayer läuft das Geschäft von Yahoo mau. Im zweiten Quartal fiel der Umsatz von Yahoo um 7 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar.
Vor allem die Einnahmen aus grafischen Werbeanzeigen gingen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück; die Textanzeigen bei der Internetsuche warfen ebenfalls weniger Geld ab.

Konzernchefin Mayer zeigte sich am Dienstag am Firmensitz im kalifornischen Sunnyvale dennoch zufrieden: "Yahoos Leistung im zweiten Quartal ermutigt mich." Denn sie konnte gleichzeitig die Kosten deutlich senken, so dass am Ende der Gewinn um 46 Prozent auf 331 Millionen Dollar stieg.

Mayer hatte im Zuge ihrer Sparbemühungen die Bindungen zu Partner-Websites gelockert. Diese sorgen für einen zusätzlichen Strom an Nutzern, verlangen dafür aber auch einen Anteil an den erzielten Werbeeinnahmen. Die sogenannten Traffic Acquisition Costs (TAC) herausgerechnet, lag der Umsatz beinahe stabil. Überdies musste Yahoo weniger Geld für den Firmenumbau aufwenden.

Die ehemalige Google-Managerin ist angetreten, um Yahoo wieder zu einer Größe im Internetgeschäft zu machen. Sie kaufte seit Beginn ihrer Amtszeit 17 Unternehmen hinzu. Die Blog-Plattform Tumblr war mit 1,1 Milliarden Dollar die teuerste Übernahme. Zudem ließ sie im eigenen Hause zahlreiche neue Produkte entwickeln. "Wir man sieht, waren wir beschäftigt", sagte Mayer in einer Videokonferenz.

Der Aktienkurs von Yahoo war seit ihrem Amtsantritt um etwa drei Viertel gestiegen. Von der Zwischenbilanz waren die Anleger aber weniger angetan: Die Aktie fiel nachbörslich um 2 Prozent. Das lag auch daran, dass Yahoo die Umsatz- und Gewinnerwartungen an das laufende Jahr leicht zurückschraubte.

Yahoo steht unter dem Druck von Rivalen wie Google und Facebook, die bis zuletzt rasant gewachsen waren im Online-Werbegeschäft. Mayers Plan ist, mit neuen Produkten wie einer Wetter-App fürs iPhone oder dem verbesserten Fotodienst Flickr mehr Nutzer anzulocken, was ihr nach eigenem Bekunden auch gelingt. Über kurz oder lang sollen dadurch die Werbeeinnahmen wieder steigen. "Wir haben gerade erst angefangen", sagte Mayer.

SUNNYVALE (dpa-AFX) - /das/DP/fbr

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Yahoo Inc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Yahoo Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.11.2014Yahoo OutperformOppenheimer & Co. Inc.
14.11.2014Yahoo OutperformFBR Capital
11.11.2014Yahoo BuyNeedham & Company, LLC
22.10.2014Yahoo OutperformFBR Capital
20.10.2014Yahoo Fair ValueCRT Capital
14.11.2014Yahoo OutperformOppenheimer & Co. Inc.
14.11.2014Yahoo OutperformFBR Capital
11.11.2014Yahoo BuyNeedham & Company, LLC
22.10.2014Yahoo OutperformFBR Capital
20.10.2014Yahoo Fair ValueCRT Capital
22.09.2014Yahoo Mkt PerformFBR Capital
17.04.2013Yahoo haltenMorgan Stanley
15.02.2013Yahoo haltenMorgan Stanley
29.01.2013Yahoo haltenMerrill Lynch & Co., Inc.
12.11.2012Yahoo neutralPiper Jaffray & Co.
26.01.2012Yahoo sellGoldman Sachs Group Inc.
16.12.2011Yahoo sellGoldman Sachs Group Inc.
27.03.2009Yahoo! neues KurszielThomas Weisel Partners LLC
23.12.2008Yahoo! underweightThomas Weisel Partners LLC
15.10.2008Yahoo! underperformFriedman, Billings, Ramsey Group, Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Yahoo Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow etwas fester -- E.ON und RWE setzen sich an DAX-Spitze -- US-Konsumenten sorgen für positive Überraschung bei Wachstum -- Twitter, Bayer im Fokus

Hewlett-Packard trifft Gewinnerwartungen. Apple-Mania: Erstmals ist ein US-Unternehmen mehr als 700 Milliarden Dollar wert. US-Konsumenten sorgen für positive Wachstumsüberraschung. METRO verkauft Großhandelsgeschäft in Griechenland. Sony vor Ende der Partnerschaft mit FIFA.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?