06.02.2013 16:03
Bewerten
 (0)

Google gewinnt Rechtsstreit um Werbelinks

Werbelinks in Australien
Google hat mit der Anzeige von Werbelinks unter seinen Suchergebnissen nicht gegen australisches Recht verstoßen.
Das entschied das höchste Gericht des Landes am Mittwoch. Die australische Wettbewerbskommission hatte dem Internetriesen vorgeworfen, bezahlte Werbelinks als reguläre Suchergebnisse auszugeben. Der Richterspruch am High Court of Australia setzt einen Schlussstrich unter einen seit sechs Jahren andauernden Rechtsstreit.

   In dem Fall ging es darum, ob bei einer Google-Suche nach einem Autohändler Anzeigen eines Konkurrenten missverständlich seien. Mittlerweile hebt der US-Konzern bezahlte Werbelinks deutlicher von anderen Suchergebnissen ab. So sind sie mit einem gelben Kasten hinterlegt. Google verdient sein Geld vor allem mit Internetwerbung./jbn/DP/jha

BERLIN/SYDNEY (dpa-AFX)

Bildquellen: istock/Zmeel Photography
Artikel empfehlen?
  • Relevant4
  • Alle4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Google Inc. A

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.04.2014Google OutperformBernstein Research
03.04.2014Google overweightMorgan Stanley
02.04.2014Google OutperformBernstein Research
05.02.2014Google kaufenBernstein
03.02.2014Google haltenIndependent Research GmbH
22.04.2014Google OutperformBernstein Research
03.04.2014Google overweightMorgan Stanley
02.04.2014Google OutperformBernstein Research
05.02.2014Google kaufenBernstein
18.10.2013Google kaufenDeutsche Bank AG
03.02.2014Google haltenIndependent Research GmbH
12.06.2013Google haltenIndependent Research GmbH
30.01.2013Google haltenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
24.01.2013Google haltenIndependent Research GmbH
31.10.2012Google neutralFrankfurter Tagesdienst
24.11.2008Google sellMerriman Curhan Ford & Co
19.11.2008Google ausgestopptNasd@q Inside
16.03.2007Google Bär der WocheDer Aktionärsbrief
08.03.2006Google im intakten AbwärtstrendDer Aktionär
02.02.2006Google verkaufenFrankfurter Tagesdienst
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Google Inc. A nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Fed: Zinserhöhungen früher als erwartet? -- RTL senkt Ausblick -- GEA will 100 Mio Euro sparen -- Air Berlin-Aktie hebt ab -- Umsatzanstieg bei HP -- Infineon im Fokus

Bundeskartellamt erlaubt Karstadt-Verkauf an Benko. Ein Drittel der Playstation 4-Nutzer kommen wohl von Xbox. Bundesbank hilft Litauen bei Euro-Einführung. Apple-Aktie bleibt auf Rekordjagd. Ahold kämpft mit Margenrückgang. Bewaffneter Hamas-Arm warnt ausländische Airlines vor Tel Aviv. BVB kündigt offenbar am Donnerstag Kapitalerhöhung an.
Diese Models verdienten 2014 am meisten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

In welchen Disziplinen ist Deutschland Weltspitze?

Wer ist die reichste erfundene Gestalt?

Wer kickt am besten?

mehr Top Rankings
Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen