11.10.2012 08:16
Bewerten
(0)

ThyssenKrupp will noch 2012 Käufer für Stahlwerke finden

Werke in Brasilien und USA: ThyssenKrupp will noch 2012 Käufer für Stahlwerke finden | Nachricht | finanzen.net
Werke in Brasilien und USA
ThyssenKrupp drückt beim geplanten Verkauf seiner defizitären neuen Stahlwerke in Brasilien und den USA aufs Tempo.
Der Ruhrkonzern sei auf gutem Weg, den Verkaufsprozess bis Mitte 2013 abzuschließen, berichtet das "Handelsblatt" (Donnerstag) unter Berufung auf Branchenkreise. Wer die Käufer sind, solle schon zum Jahresende feststehen.

    Nach der ersten Bieterrunde seien neun Interessenten übrig geblieben, die unverbindliche Angebote eingereicht hätten, berichtet die Zeitung. Bei den Bietern handele es sich um ArcelorMittal , die asiatischen Baosteel, POSCO, Nippon Steel und JFE, Vale und CSN aus Brasilien sowie die US-Stahlkonzerne Nucor und United States Steel. Die "Welt" hatte am Mittwoch von mindestens fünf restlichen Interessenten nach der ersten Bieterrunde berichtet. ThyssenKrupp kommentierte die Informationen bislang nicht konkret, bekräftigte aber, dass es großes Interesse gebe.

     Dabei wird laut Zeitung zunehmend klar, dass dem Konzern weitere Abschreibungen drohen. Die Gebote beliefen sich auf zusammen vier Milliarden Euro - das sind rund drei Milliarden weniger als der derzeitige Buchwert der Stahlwerke in Brasilien und der USA. Die Anlagen haben sich für ThyssenKrupp wegen Planungsfehlern und veränderter Rahmenbedingungen wie der Aufwertung der brasilianischen Währung zu einem Milliardengrab entwickelt. Rund 12 Milliarden Euro hat der Konzern inzwischen für die Anlagen ausgegeben.

 Im Mai zog Vorstandschef Heinrich Hiesinger die Reißleine und stellte die Werke zum Verkauf. Der Manager will den Konzern stärker zu einem Technologieunternehmen umbauen. Dabei behindern ihn die fast 6 Milliarden Euro Schulden, die vor allem durch den Bau der Stahlwerke in Übersee entstanden sind.

    ESSEN/DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Bildquellen: ThyssenKrupp AG
Anzeige

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.06.2017thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
26.06.2017thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
23.06.2017thyssenkrupp neutralIndependent Research GmbH
22.06.2017thyssenkrupp buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.06.2017thyssenkrupp OutperformMacquarie Research
26.06.2017thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
26.06.2017thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
22.06.2017thyssenkrupp buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.06.2017thyssenkrupp OutperformMacquarie Research
14.06.2017thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
23.06.2017thyssenkrupp neutralIndependent Research GmbH
06.06.2017thyssenkrupp NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
15.05.2017thyssenkrupp HoldWarburg Research
12.05.2017thyssenkrupp neutralIndependent Research GmbH
12.05.2017thyssenkrupp Equal weightBarclays Capital
23.05.2017thyssenkrupp SellUBS AG
18.05.2017thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
12.05.2017thyssenkrupp SellUBS AG
12.05.2017thyssenkrupp SellS&P Capital IQ
04.04.2017thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow Jones am Ende schwächer -- Vapiano-Aktie fällt unter Ausgabepreis -- Google muss Milliardenstrafe zahlen -- Schaeffler-Aktie tiefrot -- Neuer STADA-Deal?

Dämpfer für T-Mobile-US-Fusionshoffnung - Sprint verhandelt offenbar mit anderen. Bosch und Conti bestätigen Prognose nach Schaeffler-Warnung. Lufthansa-Aktie bleibt gefragt.

Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
KW 25: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 25: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Von wem lassen Sie sich bei Entscheidungen über Ihre Geldanlage beraten?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
VapianoA0WMNK
Schaeffler AGSHA015
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Nordex AGA0D655
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Amazon906866
EVOTEC AG566480