21.04.2013 20:32
Bewerten
(0)

Weser-Kurier: Zur Debatte über Waffenlieferungen nach Syrien schreibt der "Weser-Kurier" (Bremen) in seiner Ausgabe vom 22. April 2013:

DRUCKEN
Bremen (ots) - Auch mehr als zwei Jahre nach Ausbruch der regierungsfeindlichen Unruhen in Syrien findet der Westen noch immer keine überzeugende Antwort darauf, wie aktiv er sich in dem Konflikt engagieren will. Die Ankündigung der Istanbuler Syrien-Konferenz, die "nicht-tödliche" Hilfe für die syrischen Rebellen zu verstärken, ist das jüngste Beispiel dafür. Schutzwesten aus Deutschland und gepanzerte Fahrzeuge aus den USA sollen die syrischen Rebellen schlagkräftiger machen, ohne den Bürgerkrieg durch eine weitere Aufrüstung anzuheizen. Doch die Unterscheidung zwischen defensiven und offensiven Waffen dürfte nicht lange unumstritten bleiben. Wären zum Beispiel Gewehre, mit denen ein Feldlazarett der Rebellen vor Angriffen der Regierungstruppen geschützt werden soll, wirklich offensiv? Solche und ähnliche Fragen werden ab sofort noch häufiger diskutiert werden. Einige westliche Staaten sehen mit Sorge, dass arabische Geldgeber die radikalen Gruppen in Syrien mit nagelneuen Waffen ausstatten, wodurch sich die politischen Kräfteverhältnisse innerhalb der Opposition zum Schaden der gemäßigten Gruppen verschieben: Wer erfolgreich kämpft, hat auch bei der späteren Entscheidung über die Entwicklung des neuen Staates ein Recht auf Mitsprache. Nun sollen die Gemäßigten gestärkt werden - allerdings ohne Waffen wie Sturmgewehre oder Luftabwehrraketen. Der Westen hofft, auf diese Weise die Machthaber in Damaskus doch noch zu einer politischen Lösung bewegen zu können. Groß ist diese Hoffnung nicht. Wahrscheinlicher ist es, dass demnächst über den defensiven Charakter von Panzerfäusten geredet wird.

Originaltext: Weser-Kurier Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/30479 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_30479.rss2

Pressekontakt: Weser-Kurier Produzierender Chefredakteur Telefon: +49(0)421 3671 3200 chefredaktion@Weser-Kurier.de

Melden Sie sich jetzt an!

Roboter, Geräte mit künstlicher Intelligenz und automatisierte Maschinen sind bereits Teil unseres Lebens. Wie Anleger mit ETFs in diese Megatrends investieren können, erläutert Patrick Doser von BlackRock im "Webinar for professionals" am 27. November.
Hier zum "Webinar for professionals" anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

ifo-Geschäftsklima auf Allzeithoch: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen leicht im Plus -- Bitcoinkurs: Experten verdoppeln die Prognose -- thyssenkrupp, Unilever, Bayer im Fokus

Elon Musks Boring Company verdiente 300.000 Dollar mit Cappies. Prognose gekappt: SLM-Aktie unter Druck. Morgan Stanley: Die Tesla-Aktie wird auf über 400 Dollar steigen - dann halbiert sich der Kurs. OSRAM-Konzernchef spricht über LED-Chips.

Top-Rankings

KW 47: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2017
Welches Geschenk liegt am häufigsten unter dem Baum?
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
AIXTRON SEA0WMPJ
Deutsche Bank AG514000
BP plc (British Petrol)850517
Daimler AG710000
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
EVOTEC AG566480
BYD Co. Ltd.A0M4W9
BASFBASF11
Apple Inc.865985
GeelyA0CACX
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100