03.03.2013 10:00
Bewerten
 (0)

Hochspannung bei Beiersdorf und RWE

Hochspannung bei Beiersdorf
Wichtige Termine
Zwei DAX-Werte, die sich in den vergangenen 12 Monaten völlig gegensätzlich entwickelt haben, liefern in der kommenden Woche ihre Unternehmenszahlen für das vierte Quartal: Beiersdorf und RWE.
von Jörg Bernhard

Während die Beiersdorf-Aktie auf eine 12-Monatsperformance von über 40 Prozent blicken kann, sieht die RWE-Performance mit minus 17 Prozent für denselben Zeitraum relativ deprimierend aus, schließlich weist der Leitindex DAX ein Plus von immerhin elf Prozent auf. Für beide Titel dürfte die anstehende Bekanntgabe des Zahlenwerks zu einer wichtigen Bewährungsprobe werde – wenngleich unter verschiedenen Vorzeichen. Bei Beiersdorf dürften sich die Börsianer wohl fragen, ob die Vorschusslorbeeren gerechtfertigt oder möglicherweise übertrieben waren? Beim seit Jahren gebeutelten Versorger RWE zielen die Fragen eher in eine andere Richtung: War`s das oder wird alles noch schlimmer? Für die Aktionäre und das Management beider Gesellschaften dürfte es vor diesem Hintergrund am Dienstag alles andere als langweilig werden.

RWE: Interessante Charttechnik

Besonders spannend stellt sich die charttechnische Lage vor allem bei der RWE-Aktie dar. Im Bereich von 26 bis 27 Euro verläuft nämlich eine wichtige Unterstützungszone, die bis ins Jahr 2011 zurückreicht. Diese gilt es zu verteidigen. Sollte der Versorger positiv überraschen, stehen die Chancen für einen Ausbruch aus dem kurzfristigen Abwärtstrend nicht schlecht. Dies könnte dann charttechnische Käufe generieren. Aus fundamentaler Sicht könnte der Titel durch die attraktive Dividendenrendite gut abgesichert sein – der abgelaufenen Woche wurde vom Aufsichtsrat eine unveränderte Dividende von zwei Euro vorgeschlagen.
Der Chart von Beiersdorf kennt seit zwei Jahren nur eine Richtung – und die weist klar nach oben. Ende Januar veröffentlichte der Konzern bereits vorläufige Jahreszahlen für 2012. Diese waren von einem organischen Umsatzwachstum in Höhe von 4,7 Prozent gekennzeichnet. An der Prognose für die EBIT-Umsatzrendite von 12 Prozent wurde nicht gerüttelt. Was nun noch fehlt, ist ein positiver Ausblick. Bleibt dieser aus, könnte es angesichts der fast schon überkauften Lage zu einer technischen Korrektur kommen.

Bildquellen: rwe

Nachrichten zu RWE AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08:36 UhrRWE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.07.2016RWE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.07.2016RWE HaltenIndependent Research GmbH
14.07.2016RWE market-performBernstein Research
11.07.2016RWE buyJefferies & Company Inc.
11.07.2016RWE buyJefferies & Company Inc.
01.07.2016RWE overweightJP Morgan Chase & Co.
28.06.2016RWE buySociété Générale Group S.A. (SG)
24.06.2016RWE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.06.2016RWE buyMerrill Lynch & Co., Inc.
08:36 UhrRWE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.07.2016RWE HaltenIndependent Research GmbH
14.07.2016RWE market-performBernstein Research
05.07.2016RWE NeutralBNP PARIBAS
05.07.2016RWE NeutralCitigroup Corp.
20.07.2016RWE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.07.2016RWE ReduceHSBC
01.07.2016RWE ReduceKepler Cheuvreux
01.07.2016RWE VerkaufenDZ-Bank AG
14.06.2016RWE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX volatil -- Anlagenbau drückt auf Linde-Bilanz -- VW steigert bereinigte Marge -- adidas erhöht Jahresprognose -- Dialog Semiconductor senkt Jahresumsatzprognose -- Facebook, GoPro im Fokus

K+S-Konkurrent Potash kappt Prognose erneut. Wie der Facebook-Chef in einer Stunde drei Milliarden Dollar reicher geworden ist. SÜSS Microtec erwartet weniger Aufträge. Apple hat eine Milliarde iPhones verkauft. Schneider Electric will rentabler werden. Nordex legt kräftig zu und erhöht Prognose.
Diese Firmen sind innovativ
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?