09.12.2012 15:00
Bewerten
(26)

Konjunkturtermine: Schöne Bescherung durch die Fed?

Wichtige Termine: Konjunkturtermine: Schöne Bescherung durch die Fed? | Nachricht | finanzen.net
Wichtige Konjunkturdaten aus China
Wichtige Termine
Der Countdown bis Heiligabend nimmt mit Blick auf den Adventskalender an Dynamik zu. Auch der Konjunkturkalender hat noch einiges zu bieten.
von Jörg Bernhard

In der kommenden Woche überstrahlt ein Ereignis den vorweihnachtlichen Handel an den Finanzmärkten: Die zweitägige Sitzung der US-Notenbank Fed. Je nach Tonlage könnte es am Mittwoch nach der Bekanntgabe des Sitzungsergebnisses (18.30 Uhr), der Prognose der Leitzinsen (20.00 Uhr) und der anschließenden Pressekonferenz mit Fed-Chef Ben Bernanke (20.15 Uhr) zu heftigen Kursreaktionen kommen. Das Thema „Fiskalklippe“ scheint der „Eurokrise“ fast schon den Rang als Damoklesschwert streitig zu machen. Das Rezept von Bernanke dürfte einmal mehr das Anwerfen der Notenpresse sein. Danach stehen in den USA noch weitere Highlights auf der Agenda. Am Donnerstag werden den Investoren wie gewohnt die wöchentlichen Neuanträge auf Arbeitslosenhilfe serviert, garniert mit aktuellen Produzentenpreisen (November) und Einzelhandelszahlen (November). Am Freitag muss mit der aktuellen Inflationsrate und der US-Industrieproduktion (beide November) nochmals schwere Kost verdaut werden.

Wichtige Konjunkturdaten aus China

Am gestrigen Samstag erfuhren die Investoren wie es um Chinas Inflation im November bestellt war. Während bei den Produzentenpreisen auf Jahressicht eine Rate von minus 2,2 Prozent (Vormonat: -2,8 Prozent) zu Buche schlug, wurde bei den Konsumentenpreisen ein Anstieg von 1,7 auf 2,0 Prozent gemeldet. Zum morgigen Wochenstart tischen die Chinesen nun noch aktuelle Zahlen zur Industrieproduktion, zur Handelsbilanz und zum Einzelhandel auf. Je nach Tenor dürfte dies den internationalen Aktienmärkten dann einen positiven bzw. negativen Wochenstart bescheren. Wie sich die von der Eurokrise besonders gebeutelte europäische Wirtschaft derzeit entwickelt, dürften diverse Konjunkturindikatoren an den Tag bringen. Dabei dürften sich die Investoren mit Blick auf die deutsche Wirtschaft vor allem für den Konjunkturausblick des ZEW, die Handelsbilanz und die November-Inflationsrate interessieren. Deutlich negativer werden aller Voraussicht nach die Zahlen zur europäischen Industrieproduktion und zur EU-Inflation ausfallen. Bleibt zu hoffen, dass deren Bescherung die aufkommende Weihnachtsstimmung nicht zu sehr belastet.

Bildquellen: Paul Cowan / Shutterstock.com, Stripped Pixel / Shutterstock.com
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Ausblick auf Fed-Sitzung -- Daimler enttäuscht Erwartungen -- Analysten: Der Euro hat noch Luft nach oben -- PUMA, GEA, KION, Peugeot, KlöCo im Fokus

BMW setzt Kooperationsgespräche mit Daimler vorläufig aus. Telefonica Deutschland schneidet beim Ergebnis besser ab. Großbritannien will Diesel- und Benzinautos ab 2040 verbieten. Luftfahrtverband setzt sich für Überleben von Air Berlin ein. Amgen schneidet besser ab als erwartet und erhöht Prognose.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

E-Autos: Kein Zwang zum Tesla-Kauf
Diese Tesla-Konkurrenten sind auf dem Vormarsch und billiger als der Model 3
So schnitten die DAX-Werte im ersten Halbjahr 2017 ab
Tops und Flops
BlackRock Beteiligungen
In diese Unternehmen investiert der Fondsgigant
Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Nordex AGA0D655
BMW AG519000
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
Allianz840400
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
E.ON SEENAG99
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11