20.03.2017 10:20
Bewerten
 (0)

Wie Robert Geiss als Bundespräsident

Wie Robert Geiss als Bundespräsident | Nachricht | finanzen.net

“Zugegeben, ein Elefant im Porzellanladen kann für einen Unbeteiligten ein spaßiger Anblick sein. Und seien wir ehrlich, US-Präsident Donald Trump zu beobachten hatte etwas von „Robert Geiss als Bundespräsident“.

Wir beömmeln uns, gerade weil die Fauxpas so vorhersehbar sind. Der Spaß hört allerdings auf, wenn der Elefant die unersetzbaren Ming-Vasen zerdeppert. Dass die USA sich auf dem G20-Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs in Baden-Baden so ostentativ vom Bekenntnis zum Freihandel verabschiedethaben, hat irreversible Folgen. Ich rede nicht von möglichen US-Einfuhrzöllen und/oder – Exportsubventionen. Die sind so schnell abgeschafft wie eingeführt. Jedoch ist die Rolle der USA als Hüterin des freien Welthandels für lange, lange Zeit zerstört”, schreibt Ulrich Leuchtmann, Leiter Devisenanalyse der Commerzbank, in seiner Analyse.

Welche Auswirkungen das haben wird, erfahren Sie hier in der gesamten Analyse!

Produktidee: BEST Turbo-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CE6U4D Bull EUR/USD Hebel: 37,9
CE4K2L Bear EUR/USD Hebel: 22,2

Holen Sie sich das Marktgeschehen in die Hosentasche!

Sie sind immer auf der Suche nach spannenden Kapitalmarktthemen und aussichtsreichen Marktentwicklungen? Aber Sie haben keine Zeit um stets den gesamten Markt zu überblicken und nach den neusten Anlagelösungen zu suchen? Unser innovativer Service ist die Lösung!

Mit unserem neuen WhatsApp-Newsletter informieren wir Sie direkt aus dem Handelssaal der Commerzbank immer über die aktuellsten Marktentwicklungen. Egal ob DAX, Gold, Öl oder auch aber Einzelaktien wie Daimler und VW, wir machen Sie auf alle wichtigen Börsenereignisse aufmerksam.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an und holen Sie das Marktgeschehen auf Ihr Smartphone!

Hier geht`s zur Anmeldung!

Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen: Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.
Bildquellen: Commerzbank
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow Jones mit Verlusten -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- Aumann, Deutsche Börse im Fokus

Frankreich: Arbeitslosigkeit geht nur leicht zurück. Absage eines Partners sorgt bei Biotest-Anleger für Verdruss. Reederei Hapag-Lloyd macht Verlust. Theranos verschenkt Aktien an Investoren - wenn die versprechen, nicht zu klagen. Fondsmanager weiterhin optimistisch für Aktien. Das läuft bei der Deutschen Bank falsch. LEONI-Aktie schließt Gap aus 2015. Russische Notenbank senkt Leitzins. Bundestag beschließt Pkw-Maut.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Infineon Technologies AG623100
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BASFBASF11
Allianz840400
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Nordex AGA0D655
BayerBAY001
BMW AG519000
Siemens AG723610
SAP SE716460