-->-->
23.08.2013 08:17
Bewerten
 (0)

Windreich will Windkraftanlagen in der Ostsee bauen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Windparkentwickler Windreich will nun auch Kraftwerke vor der deutschen Ostseeküste bauen. "Wir haben dazu einen Kooperationsvertrag mit dem Konzern Areva geschlossen", sagte Unternehmenschef Willi Balz dem "Handelsblatt" (Freitag).
-->

    Es geht um die Windparks "Baltic Eagle" und "Ostseeschatz". Sie sollen zusammen einmal eine Leistung von 750 Megawatt haben. Der französische Hersteller von Windkraftanlagen Areva, der auf Offshore-Turbinen spezialisiert ist, will dazu die großen Windmühlen liefern. Noch ist es aber nicht so weit. Denn die Genehmigung des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) liegt noch nicht vor. "Wir stehen aber kurz vor der Genehmigung durch das BSH", sagte Balz.

    Der schwäbische Unternehmer hat sich bislang auf Windparks in der Nordsee konzentriert. Sein Geschäftsmodell ist es, die Windparks vorzubereiten. Dazu gehört das Genehmigungsverfahren sowie die Finanzierung. Global Tech I ist der erste von ihm projektierte Windpark. Er entsteht derzeit in der Nordsee und wird voraussichtlich bis Sommer 2014 voll betriebsbereit sein./fn/fbr

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Zehntausende Bürger bekommen VW-Krise im eigenen Geldbeutel zu spüren -- STADA-Aufsichtsratschef muss gehen

RWE-Ökostromtochter Innogy kauft Solarfirma .Verkauf von restlicher UniCredit-Beteiligung Pekao rückt offenbar näher. Amazon und Pandora wohl vor Deals für Musik-Abos.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Welcher Darsteller verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->