11.11.2012 17:26
Bewerten
 (0)

Winterkorn/Piech wollen VW noch mindestens 5 Jahre anführen - Zeitung

   Der VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piech und Vorstandsvorsitzender Martin Winterkorn wollen Europas größten Autobauer noch einige Jahre leiten. "Ich habe Martin Winterkorn gebeten, auch noch den nächsten Golf erfolgreich auf den Markt zu bringen", sagte Piech der Bild am Sonntag. Das Modell kommt alle fünf bis sieben Jahre auf den Markt. "Mindestens so lange werde ich als Aufsichtsratsvorsitzender Herrn Dr. Winterkorn den Rücken freihalten", sagte Piech.

   Der 74-jährige Piech war jahrelang VW-Vorstandschef und ist ein einflussreiches Mitglied der Porsche- und Piech-Familie, die einen Mehrheitsanteil an dem Autobauer über die Porsche Automobil Holding SE halten.

   Zur Zukunft der Motorenentwicklung sagte Piech, dass der Verbrennungsmotor "noch lange Zeit der vorherrschende Antrieb bleiben", da er immer noch großes Potenzial zur Effizienzsteigerung biete. Dem Elektroantrieb in der Autoindustrie erteilte er eine Absage. "Ich halte nichts vom reinen Elektroantrieb. Denn ich sehe nicht, dass in absehbarer Zeit Batterien mit ausreichender Haltbarkeit zur Verfügung stehen werden."

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/kla

   (END) Dow Jones Newswires

   November 11, 2012 10:56 ET (15:56 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 10 56 AM EST 11-11-12

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Volkswagen St. (VW)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Volkswagen St. (VW)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.04.2014Volkswagen St (VW) NeutralBNP PARIBAS
01.04.2014Volkswagen St (VW) market-performBernstein Research
01.04.2014Volkswagen St (VW) Equal weightBarclays Capital
10.03.2014Volkswagen St (VW) market-performBernstein Research
24.02.2014Volkswagen St (VW) haltenBernstein
31.10.2013Volkswagen St (VW) kaufenCitigroup Corp.
21.10.2013Volkswagen St (VW) kaufenHSBC
02.10.2013Volkswagen St (VW) kaufenDeutsche Bank AG
12.09.2013Volkswagen St (VW) kaufenHSBC
01.08.2013Volkswagen St (VW) kaufenMerrill Lynch & Co., Inc.
29.04.2014Volkswagen St (VW) NeutralBNP PARIBAS
01.04.2014Volkswagen St (VW) market-performBernstein Research
01.04.2014Volkswagen St (VW) Equal weightBarclays Capital
10.03.2014Volkswagen St (VW) market-performBernstein Research
24.02.2014Volkswagen St (VW) haltenBernstein
23.03.2010Volkswagen DowngradeSanford C. Bernstein and Co., Inc.
09.12.2009Volkswagen verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.11.2009Volkswagen reduzierenIndependent Research GmbH
13.11.2009Volkswagen verkaufenBankhaus Lampe KG
13.11.2009Volkswagen reduzierenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen St. (VW) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow schließt deutlich stärker -- Starbucks erzielt mehr Umsatz -- Fed beendet Anleihekäufe -- Apple-Chef Tim Cook outet sich als schwul -- Lufthansa, VW, Bayer, Linde im Fokus

Groupon übertrifft Erwartungen. LinkedIn mit Gewinnanstieg. EZB kauft ab November ABS. Kellogg's verkauft weniger Lebensmittel. Deutschland: Inflation weiter auf tiefstem Stand seit über vier Jahren. Mastercard profitiert weiter vom Konsumaufschwung. US-Wirtschaft wächst um 3,5 Prozent. Russland sieht Chance für Gas-Einigung.

Themen in diesem Artikel

In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?