17.12.2012 12:04
Bewerten
 (1)

Bundesbank rechnet mit schwachem Winterquartal

Wirtschaftsleistung sinkt
Die Bundesbank rechnet mit einem schwachen Winterquartal für die deutsche Wirtschaft. Aktuelle Indikatoren deuteten auf einen spürbaren Rückgang der gesamtwirtschaftlichen Produktion zum Jahresende hin.
Auch viele Bankvolkswirte rechnen mit einer schrumpfenden Wirtschaftsleistung zum Jahreswechsel. Es wäre das erste Minus seit einem Jahr.

     "Die gegenwärtige Schwächetendenz geht hauptsächlich von der Industrie aus, die ihre Produktion zuletzt erheblich gedrosselt hat", schreibt die Bundesbank. Zum Quartalsauftakt war die Gesamtproduktion im Oktober um 2,6 Prozent gesunken. Es war der stärkste Rückgang seit dreieinhalb Jahren gewesen. Die Auftragslage hatte sich demgegenüber etwas gebessert, allerdings ausgehend von einer schwachen Entwicklung in den Vormonaten.

    Positiv vermerkt die Bundesbank, dass die Exporterwartungen wieder in den positiven Bereich zurückgekehrt seien. "In Verbindung mit der Verbesserung der Geschäftserwartungen der Unternehmen könnte dies darauf hindeuten, dass die zyklische Schwächephase in Deutschland bald überwunden werden könnte."

     Dennoch rechnet die Bundesbank für 2013 mit einem mageren Wirtschaftswachstum von lediglich 0,4 Prozent. Sie bekräftigte damit ihre Prognose von vor etwas mehr als einer Woche. Die Jahresverlaufsrate könnte laut Bundesbank mit 1,1 Prozent allerdings deutlich höher liegen. Das spürbar geringere durchschnittliche Wachstum geht damit auch auf das schwache Winterquartal und die mithin geringe Ausgangsbasis zum Jahresstart zurück ("statistischer Unterhang").

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt erwartet -- Asiens Börsen im Minus -- Deutsche Telekom legt dank USA zu -- Siemens glänzt auch im zweiten Quartal mit guten Ergebnissen -- HeidelbergCement erhöht Ergebnisprognose

KUKA startet mit Gewinnplus ins Jahr. Dialog Semiconductor leidet unter Smartphone-Schwäche - Aktienrückkauf. Google und Fiat Chrysler kooperieren bei selbstfahrenden Autos. Société Générale steigert Gewinn. Takata muss angeblich weitere 35 Millionen Airbags zurückrufen. Jeder vierte geht vorzeitig in Rente - trotz Abschlägen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?