06.02.2013 18:17
Bewerten
 (0)

XETRA-SCHLUSS/Angst vor Berlusconi-Rückkehr belastet DAX

Von Manuel Priego Thimmel FRANKFURT--Die Angst vor einer Rückkehr von Silvio Berlusconi auf das politische Parkett hat am Mittwoch den deutschen Aktienmarkt belastet. In den jüngsten Umfragen liegt Berlusconi in Italien nur noch knapp hinter seinem Widersacher Bersani. Es ist zwar nach wie vor unwahrscheinlich, dass Berlusconi bei den Parlamentswahlen Ende Februar die Macht erringt, aber jede Beteiligung Berlusconis an der nächsten Regierung käme an den Finanzmärkten sehr negativ an.

   Der Dax verlor 1,1 Prozent oder 83 auf 7.581 Punkte. Auch der Euro zeigte sich belastet und fiel zeitweise bis in den Bereich von 1,35 zum Dollar zurück. Die Anleger müssen sich auf eine längere Unsicherheitsphase an den Börsen einstellen. Ab dem 9. Februar dürfen laut italienischem Wahlrecht keine Umfragen mehr veröffentlicht werden. Die Parlamentswahlen finden am 24. und 25. Februar statt.

   Gegen den Trend gewann die Daimler-Aktie 1,9 Prozent auf 43,01 Euro. Die Anleger warteten auf Nachrichten von der Aufsichtsratssitzung der Stuttgarter. Es dürfte vor allem darum gehen, wie lange Dieter Zetsche noch das Steuer des Konzerns in der Hand hält. Zuletzt kursierten Spekulationen, statt fünf Jahre werde Zetsche nur noch drei Jahre lang das Unternehmen führen. Lufthansa-Papiere stiegen dank einer positiven Studie von Morgan Stanley 2,8 Prozent auf 14,75 Euro.

   Bayer- und E.ON-Papiere setzten die Abwärtsbewegung der vergangenen Tage fort und verloren 2,2 bzw 1,3 Prozent. In der zweiten Reihe büßten Gea-Titel nach Zahlenvorlage 4,7 Prozent auf 25,58 Euro ein. Papiere von Wacker Chemie stiegen dagegen im Vorfeld des Geschäftsausweises um 2,9 Prozent auf 55,82 Euro. Metro-Aktien legten 3,4 Prozent auf 23,25 Euro zu. Großinvestor Haniel hat mit dem Verkauf von 13,7 Millionen Aktien seinen Anteil an dem Handelskonzern auf 30 Prozent verringert. Weitere Verkäufe werden zunächst nicht erwartet.

=== INDEX zuletzt +/- % DAX 7.581,18 -1,09% DAX-Future 7.578,50 -1,01% XDAX 7.577,09 -1,01% MDAX 12.634,29 -0,05% TecDAX 880,15 +0,55% SDAX 5.812,98 +0,48% === Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@dowjones.com DJG/mpt/flf (END) Dow Jones Newswires

   February 06, 2013 11:47 ET (16:47 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 11 47 AM EST 02-06-13

Anzeige

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Kräftige Absatzsteigerung
Deutsche-Bank-Analysten: 2030 ist Tesla fast so groß wie BMW und Mercedes
Der schillernde Tech-Unternehmer Elon Musk hat ein Talent dafür, Investoren zu begeistern. Auch Deutsche-Bank-Analyst Rod Lache und sein Team sehen für Musks Tesla-Konzern eine rosige Zukunft voraus.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.03.2017Daimler buyCommerzbank AG
21.03.2017Daimler OutperformBernstein Research
21.03.2017Daimler buyDeutsche Bank AG
21.03.2017Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
14.03.2017Daimler Equal weightBarclays Capital
23.03.2017Daimler buyCommerzbank AG
21.03.2017Daimler OutperformBernstein Research
21.03.2017Daimler buyDeutsche Bank AG
21.03.2017Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
14.03.2017Daimler OutperformBernstein Research
14.03.2017Daimler Equal weightBarclays Capital
08.03.2017Daimler Equal weightBarclays Capital
06.03.2017Daimler NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.03.2017Daimler Equal weightBarclays Capital
16.02.2017Daimler HaltenIndependent Research GmbH
14.03.2017Daimler UnderperformBNP PARIBAS
03.03.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.02.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.02.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.02.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX startet stabil -- Asiens Börsen freundlich -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- Credit Suisse, Deutsche Börse, Salzgitter, Deutsche Bank, Vonovia

Allianz-Managerin Hunt warnt vor möglichem Markteinbruch. Smartbrille: Kommt bald die nächste große Revolution von Apple? Japans Notenbankchef sieht keinen Grund für Ende der lockeren Geldpolitik. Biotest-Aktie im Sinkflug. Trump stellt Republikanern Ultimatum im Streit über Obamacare.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
SAP SE716460
Deutsche Telekom AG555750
MediGene AGA1X3W0
BASFBASF11
Deutsche Lufthansa AG823212
BMW AG519000
Volkswagen St. (VW)766400