08.01.2013 18:25
Bewerten
 (0)

XETRA-SCHLUSS/Anleger gehen erneut auf Nummer sicher

   Von Benjamin Krieger

   Vor den Quartalszahlen des US-Aluminiumkonzerns Alcoa und der Sitzung der Europäischen Zentralbank sind Anleger am Dienstag auf Nummer sicher gegangen. Der Dax gab den zweiten Tag in Folge nach, diesmal um 0,5 Prozent auf 7.696 Punkte. Am Mittag erreichte der Index sein Tageshoch, dann drückte das Gerücht um eine Abstufung Frankreichs durch eine Ratingagentur auf die Aktienkurse. Dazu passte, dass auch der Euro am Nachmittag zu Dollar und Yen abwertete.

   Am Abend veröffentlicht mit Alcoa das erste Schwergewicht aus den USA Ergebnisse für das vierte Quartal 2012 und den Ausblick auf das laufende Jahr. Am Donnerstag berät die EZB über die künftige Zins- und Geldpolitik. Angesichts der damit verbundenen Risiken für die Finanzmärkte nahmen Anleger wie schon am Montag lieber Kursgewinne mit.

   Kommentare von Analysten prägten weitgehend das Geschehen. Aktien von LANXESS gaben mit 3,3 Prozent am stärksten nach. Sie wurden laut Händlern von einer Abstufung durch Main First auf "Underperform" belastet. Aktien der Munich Re litten unter einer Abstufung durch die Bank of America-Merrill Lynch und verloren 1,7 Prozent. Auch Hannover Rück gaben in Folge einer Abstufung durch die Bank of America um 1,2 Prozent nach.

   Beiersdorf profitierten dagegen von höheren Kurszielen der beiden Banken UBS und Nomura, die zum Kauf der Aktien rieten. Die Aktien des Nivea-Herstellers verteuerten sich daraufhin um 2,4 Prozent. Papiere von TUI büßten 2,8 Prozent ein, nachdem Morgan Stanley die Aktie abgestuft hatte.

   Metro-Aktien stiegen um gut drei Prozent. Seit Jahresbeginn summiert sich der Kursanstieg auf neun Prozent. Die Aktie war einer der großen Verlierer des Börsenjahres 2012. Händler vermuten, dass Anleger nun auf eine Erholung im neuen Jahr setzen könnten.

   Für noch mehr Kurseuphorie sorgt seit Jahresbeginn die Aktie von SolarWorld. In den ersten fünf Handelstagen ist sie um 70 Prozent nach oben geschossen. Investitionspläne des US-Investors Warren Buffett für die US-Solarindustrie und die Aussicht auf EU-Strafzölle auf Solarmodule aus China treiben den Kurs hoch. Händler sprachen von einem "Umkippen der Stimmung", nachdem die Aktie im Frühjahr 2012 eingebrochen war. Am Dienstag ging die Aktie um 8,7 Prozent höher aus dem Handel.

INDEX zuletzt +/- % DAX 7.695,83 -0,48% DAX-Future 7.698,50 -0,48% XDAX 7.694,48 -0,48% MDAX 12.191,98 -0,12% TecDAX 864,52 +0,57% SDAX 5.461,36 +0,46% Kontakt zum Autor: benjamin.krieger@dowjones.com

   DJG/bek/cln

   (END) Dow Jones Newswires

   January 08, 2013 11:55 ET (16:55 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 11 55 AM EST 01-08-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.09.2014Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft overweightJP Morgan Chase & Co.
11.09.2014Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft overweightJP Morgan Chase & Co.
09.09.2014Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft overweightJP Morgan Chase & Co.
01.09.2014Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.08.2014Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft overweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Plus -- eBay will PayPal an die Börse bringen -- Zalando: Sind Privatanleger nicht erwünscht? -- Rubel fällt auf Rekordtief -- Deutsche Bank im Fokus

Air Berlin kämpft um gemeinsame Flüge mit Etihad. Johnson & Johnson will Alios Biopharma für 1,75 Milliarden US-Dollar übernehmen. EU lässt Russland-Sanktionen in Kraft. Ford-Gewinnwarnung setzt Branche unter Druck. Rocket Internet startet Essens-Lieferdienst in Berlin.

Themen in diesem Artikel

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Index of Economic Freedom 2014

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

mehr Top Rankings

Umfrage

Justizminister Maas will Banken verpflichten, ihre Dispozinssätze auf Ihrer Internetseite zu veröffentlichen. Was halten Sie davon?