06.12.2012 18:35
Bewerten
 (0)

XETRA-SCHLUSS/Jahreshoch im DAX läutet Weihnachtsrally ein

   Ein Kursfeuerwerk hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag abgebrannt. "Wir sehen eine Menge Geld, das nach Anlagemöglichkeiten sucht", so ein Händler. Unterstützung lieferten zudem überraschend hohe Auftragseingänge per Oktober für die deutsche Wirtschaft. Das Börsenbarometer Dax schloss mit einem Plus von 1,1 Prozent bei 7.534,54 Punkten. Technische Analysten gehen davon aus, dass die Weihnachtsrally pünktlich zu Nikolaus gestartet wurde.

   Die Zinssitzung der Europäischen Zentralbank brachte Bewegung in den Euro. Der Leitzins wurde bei 0,75 Prozent bestätigt, doch brachten Aussagen von EZB-Präsident Draghi auf der Pressekonferenz die Gemeinschaftswährung unter Druck und sorgten für Kursgewinne bei den Bundesanleihen. "Die Anleihen profitieren von der Aussage, dass eine breite Diskussion über das Zinsniveau stattgefunden hat", so Ralf Umlauf, Marktstratege bei der Helaba. Damit habe Draghi die Spekulation über eine Zinssenkung neu entfacht.

   Bundesanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren werfen nur noch 1,3 Prozent ab. Für die Gemeinschaftswährung bedeutet ein niedrigeres Zinsniveau nichts Gutes, der Euro fiel unter 1,30 US-Dollar.

   Um acht Prozent nach oben auf 29,42 Euro ging es für die Aktie von EADS. Das politische Gerangel ist zu Ende. Positiv wurde an der Börse aufgenommen, dass der Luft- und Raumfahrtkonzerns 15 Prozent der eigenen Aktien zurückkauft. "Das ist mehr als erwartet", so ein Händler. Keine Überraschung ging dagegen von der neuen Aktionärsstruktur aus. Deutschland und Frankreich werden je 12 und Spanien 4 Prozent am Airbus-Hersteller halten.

   Daimler hat sein Beteiligungspaket an EADS halbiert und kann sich über einen Mittelzufluss von 1,66 Milliarden Euro freuen. Den Erlös will der Autobauer in Produkte, Technologie und das Wachstum der Geschäftsfelder stecken. Der Kurs von Daimler stieg um 1,2 Prozent. Mit dem Jahreshoch im DAX erreichten auch gleich sieben seiner Mitglieder 52-Wochenhochs, nämlich Aktien der Allianz, der Deutschen Post, der BASF, von Bayer, der Lufthansa sowie von Merck und Beiersdorf.

INDEX zuletzt +/- % DAX 7.534,54 +1,07% DAX-Future 7.539,00 +0,88% XDAX 7.538,60 +0,88% MDAX 11.887,14 +1,75% TecDAX 840,26 +0,71% SDAX 5.158,38 +0,60% DJG/thl/cln

   (END) Dow Jones Newswires

   December 06, 2012 12:05 ET (17:05 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 05 PM EST 12-06-12

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant4
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Gut laufende GeschäfteDaimler-Gewinn zieht an - Wird die Dividende erhöht?Die neuen Modelle schlagen ein - und Daimler schwimmt im Geld. Weil die Geschäfte gerade in der Pkw-Sparte rund laufen, hat der Autobauer so viel Geld wie wahrscheinlich noch nie zuvor auf der hohen Kante.
23.10.14
Trotz Spitzenwerten bleibt Daimler vorerst nur Mittelmaß (The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:51 UhrDaimler overweightJP Morgan Chase & Co.
13:46 UhrDaimler HaltenDZ-Bank AG
13:06 UhrDaimler buyDeutsche Bank AG
12:51 UhrDaimler buyCommerzbank AG
11:21 UhrDaimler Holdequinet AG
13:51 UhrDaimler overweightJP Morgan Chase & Co.
13:06 UhrDaimler buyDeutsche Bank AG
12:51 UhrDaimler buyCommerzbank AG
23.10.2014Daimler kaufenIndependent Research GmbH
23.10.2014Daimler buyS&P Capital IQ
13:46 UhrDaimler HaltenDZ-Bank AG
11:21 UhrDaimler Holdequinet AG
23.10.2014Daimler market-performBernstein Research
23.10.2014Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
22.10.2014Daimler HaltenDZ-Bank AG
04.08.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
21.07.2014Daimler Reduceequinet AG
17.07.2014Daimler Reduceequinet AG
03.07.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

Gewinnmitnahmen: DAX pendelt um 9.000 -- BASF: Gewinnwarnung für 2015 -- Alle verkaufen Tesla-Aktien - Warum eigentlich? -- Amazon macht mehr Verlust -- Microsoft im Fokus

Ford macht in Europa wieder Verlust. IPO: Procter & Gamble will Duracell loswerden. Was das Schweizer Gold-Referendum für Anleger bedeutet. Kein Streik bei der Bahn bis Montag. Erster Hoffnungsschimmer im Konflikt mit Lufthansa-Piloten. Russische Sberbank klagt gegen EU-Sanktionen.
Die öffentliche Verschwendung

Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?