09.09.2013 13:55
Bewerten
 (0)

BMW droht in Indien Millionen-Strafe

Zu wenig Einfuhrsteuer?
Gegen den Autobauer BMW ist in Indien laut einem Pressebericht eine Millionenstrafe verhängt worden. Die von der Behörde verhängte Strafe betrage 100 Millionen US-Dollar und könne noch erhöht werden.
Gegen den Autobauer BMW ist nach einem Bericht der "Wirtschaftswoche" in Indien eine Millionenstrafe verhängt worden. Die indische Zollbehörde werfe dem Unternehmen vor, Fahrzeugbauteile wie Motoren nicht wie ausgewiesen in Einzelteilen, sondern in Baugruppen importiert zu haben. Ein BMW-Sprecher sagte dazu am Montag, man prüfe derzeit eine schriftliche Stellungnahme des indischen Zolls. Bis zum Abschluss dieser Prüfung könne man keine Details dazu nennen.

Die Onlineausgabe der "Wirtschaftswoche" hatte am Wochenende ohne genaue Quellenangabe berichtet, BMW habe über Jahre zu wenig Einfuhrsteuer gezahlt. Die von der Behörde verhängte Strafe betrage 100 Millionen US-Dollar und könne noch erhöht werden. BMW habe dagegen Einspruch eingelegt und 30 Tage Zeit, sich zu den Vorwürfen zu äußern. In Indien werden dem Magazin zufolge Einzelteile, aus denen in den Fabriken vor Ort vollständige Autos gefertigt werden, mit zehn Prozent besteuert. Für vormontierte Baugruppen liege die Besteuerung bei 100 Prozent./csc/stb/DP/stb

DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Bildquellen: Gyuszkofoto / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant6
  • Alle6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12:46 UhrBMW overweightJP Morgan Chase & Co.
11:56 UhrBMW buyDeutsche Bank AG
12.11.2014BMW kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.11.2014BMW NeutralBNP PARIBAS
11.11.2014BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12:46 UhrBMW overweightJP Morgan Chase & Co.
11:56 UhrBMW buyDeutsche Bank AG
12.11.2014BMW kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.11.2014BMW overweightBarclays Capital
05.11.2014BMW buyWarburg Research
11.11.2014BMW NeutralBNP PARIBAS
11.11.2014BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
07.11.2014BMW HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.11.2014BMW HoldKepler Cheuvreux
05.11.2014BMW NeutralBNP PARIBAS
05.11.2014BMW VerkaufenDZ-Bank AG
13.10.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
07.10.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
06.08.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
11.07.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Wall Street geschlossen -- Deutsche Bank dampft Handel mit Gold und Silber ein -- Aufspaltungsforderung - Was Europa von Google will -- Infineon, BASF, Amazon, Google im Fokus

Opec befeuert Ölpreisverfall. GDL-Chef zeigt sich kampfbereit. Infineon leidet unter herausforderndem Marktumfeld. E.ON verkauft Spanien-Geschäft für 2,5 Milliarden Euro. Arbeitslosigkeit in Frankreich steigt und steigt. Draghi: EZB zu weiteren Maßnahmen bereit. Inflation in Deutschland weiter im Sinkflug. GfK-Konsumklima hellt sich auf. Misstrauensvotum gegen Juncker im Europaparlament gescheitert. GoPro entwickelt eigene Drohnen.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?