27.06.2013 16:13
Bewerten
 (0)

Die 25 bewegten Jahre des DAX

Zum DAX-Jubiläum
Der Deutsche Aktienindex wird in diesem Jahr 25 Jahre alt. Vor einem Vierteljahrhundert erfand ein Zeitungsredakteur den wichtigsten deutschen Aktienindex und veränderte damit den Aktienhandel. Seither hat sich viel verändert.


Es waren gewiss keine ruhigen Tage für Frank Mella, Redakteur der Börsen-Zeitung. Damals, Ende 1987, als sein bester Freund, das kann man wohl sagen, ein japanischer Tischrechner war. Ein Jahr zuvor hatte Mellas Chefredakteur Bernd Baehring im Jahresbericht der Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Wertpapierbörse „einen alle acht Börsen erfassenden Kursindex in real time" gefordert. Es sei doch peinlich, dass alle anderen Weltbörsen im Minutentakt als ein einheitlicher Laufindex angelegt waren. Statt vieler verschiedener Aktienindizes, so die Idee, sollte ein allgemein gültiger Index für den deutschen Markt errechnet werden. Und Mella war derjenige, der das tun sollte ... lesen Sie den vollständigen Artikel auf WSJ.de

Bildquellen: Julian Mezger, Wolfgang Kriegbaum

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?