23.11.2012 17:05
Bewerten
 (0)

EU: Noch keine Einigung über Zypern-Rettungspaket

Zypern-Hilfe
Über ein Rettungspaket für Zypern gibt es noch keine Einigung.
Dies geht aus einer Mitteilung der Geldgeber des hochverschuldeten Eurolandes hervor, die die EU-Kommission am Freitag verbreitet hat. Darin heißt es, die Troika von EU, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) habe gute Fortschritte auf dem Weg zu einer Vereinbarung erzielt, die Zypern die Rückkehr zu Finanzstabilität, Schuldentragfähigkeit und Wettbewerbsstärke ermöglichen soll. Es seien aber noch weitere Gespräche nötig, um ein Hilfsprogramm auf die Beine zu stellen. Aus Zypern hieß es zuvor, eine grundsätzliche Einigung über das benötigte Rettungspaket sei erreicht. Nach letzten Informationen geht es um 17,5 Milliarden Euro./bbi/DP/hbr

  BRÜSSEL (dpa-AFX)

Bildquellen: C&OPhoto / Shutterstock.com, iStock/goralikus
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX über 12.000 Punkten -- SAP wächst dank Euroschwäche kräftig -- IBM mit Umsatzrückgängen -- Lokführer streiken wieder

Sky auf stabilem Wachstumskurs. Juncker: Noch weiter Weg für Griechenland. Credit Suisse legt trotz Franken-Stärke zu. Leighton verdient mehr. GE verhandelt mit Wells Fargo über Verkauf von Unternehmenskreditgeschäft. China hilft krisengebeuteltem Venezuela mit Milliardenkredit. Schwacher Euro verschönert L'Oreal den Jahresauftakt.
In welchem Land gibt es die höchsten Ausschüttungen?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?