22.03.2013 22:58

Senden

Zyperns Präsident am Samstag zu Gesprächen in Brüssel - Kreise


   Der Präsident Zyperns, Nicos Anastasiades, und führende Politiker der zyprischen Parteien werden am Samstag zu Gesprächen mit hochrangigen Vertretern der Europäischen Union (EU) nach Brüssel reisen. Das berichteten Politiker aus dem Umfeld des Präsidenten.

   Einzelheiten des geplanten Besuchs sind nicht bekanntgegeben worden, doch wird erwartet, dass Anastasiades mit dem Präsidenten der EU-Kommission, Jose Manuel Barroso, zusammentreffen wird.

   Zuvor hatte die EU das für Montag in Tokio geplante Gipfeltreffen mit Japan verschoben. EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso und der Präsident des Europarates, Herman Van Rompuy, hatten mitgeteilt, das Bemühen um eine Lösung der Finanzprobleme Zyperns erfordere ihre Anwesenheit in Brüssel.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/DJN/cln

   (END) Dow Jones Newswires

   March 22, 2013 17:27 ET (21:27 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 27 PM EDT 03-22-13

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen