26.11.2012 09:06
Bewerten
 (0)

adidas: Sportartikelhersteller wächst in Russland laut Medienbericht stärker als erwartet

Herzogenaurach (www.aktiencheck.de) - Der Sportartikelhersteller adidas AG kommt auf dem wichtigen Zukunftsmarkt Russland offenbar schneller voran als zunächst erwartet.

"In Russland werden wir bereits in diesem Jahr mehr als eine Milliarde Euro umsetzen", sagte Vorstandschef Herbert Hainer der Zeitung "Welt am Sonntag". "Damit haben wir dieses Ziel ein Jahr früher erreicht als eigentlich geplant." Damit kommt das Unternehmen mit der Firmenstrategie "Route 2015" zügig voran. Das Unternehmen möchte bis 2017 den Umsatz auf 17 Mrd. Euro. steigern. Die Hälfte des Wachstums soll dabei in den drei Märkten Asien, USA und Russland erzielt werden.

"In Russland kommt uns zugute, dass wir nun die Früchte aus jahrzehntelanger Aufbauarbeit ernten", sagte Hainer. Das Unternehmen habe schon zu Sowjetzeiten russische Sportler ausgestattet. "Heute haben wir mit Abstand die meisten Geschäfte in Russland und sind in den besten Lagen vertreten. Wir werden auch von Topereignissen wie der Fußball-WM 2018 profitieren. Auch, weil wir Ausrüster der russischen Nationalmannschaft sind."

Das Unternehmen ist in Russland u.a. auch mit der modischen Jugendmarke Neo aktiv, die im vergangenen Jahr auch auf dem deutschen Markt mit eigenen Ladengeschäften vertreten ist. Die Neo-Stores, von denen es auch 1.000 in China und 60 in Russland gibt, möchte adidas nun auch in andere Länder bringen. Auf die Frage, ob ein weiterer Ausbau in Europa geplant sei, sagte Hainer: "Nach den bisherigen Erfahrungen gehe ich fest davon aus." In Bezug auf die Erfahrungen mit den zehn deutschen Geschäften zog Hainer eine positive Bilanz. "Die Zwischenbilanz fällt positiv aus. Sieben laufen gut, ein Geschäft ist im Plansoll, zwei sind leicht unter den Erwartungen", sagt Hainer. "Wir lernen, dafür ist ja auch dieser Testlauf da, der ein Jahr dauern soll."

Die Aktie von adidas notierte zuletzt bei 66,16 Euro. (26.11.2012/ac/n/d)

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu adidas AG

  • Relevant1
  • Alle5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu adidas AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.04.2016adidas buyKepler Cheuvreux
28.04.2016adidas buyDeutsche Bank AG
28.04.2016adidas buyWarburg Research
28.04.2016adidas buyBaader Wertpapierhandelsbank
28.04.2016adidas NeutralUBS AG
28.04.2016adidas buyKepler Cheuvreux
28.04.2016adidas buyDeutsche Bank AG
28.04.2016adidas buyWarburg Research
28.04.2016adidas buyBaader Wertpapierhandelsbank
28.04.2016adidas buyGoldman Sachs Group Inc.
28.04.2016adidas NeutralUBS AG
27.04.2016adidas HaltenIndependent Research GmbH
27.04.2016adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
27.04.2016adidas HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
26.04.2016adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.01.2016adidas UnderweightMorgan Stanley
10.12.2015adidas UnderperformCredit Suisse Group
03.12.2015adidas UnderweightMorgan Stanley
10.11.2015adidas SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.11.2015adidas UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für adidas AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen tendieren schwächer -- Carl Icahn steigt bei Apple aus -- Öl- und Gaspreise belasten BASF -- LinkedIn, Postbank, PUMA im Fokus

S&P droht Großbritannien mit Herabstufung. Annäherung im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst. Moody's senkt Ausblick für MTU-Rating. Singapur wird neuer Großaktionär bei alstria. Eurokurs legt Höhenflug hing. Medivation lehnt Milliarden-Offerte von Sanofi ab. Ölpreisverfall lässt Exxon-Gewinn weiter einbrechen.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will am Diesel als Kraftstoff für Autos trotz Kritik an Abgasmanipulationen festhalten. Wie stehen Sie zum Diesel?