13.09.2017 12:33
Bewerten
(0)

HHLA-Aktie droht erster größerer Kursverlust seit Monaten

Rücksetzer: HHLA-Aktie droht erster größerer Kursverlust seit Monaten | Nachricht | finanzen.net
Rücksetzer
DRUCKEN
Die Abstufung der HHLA-Aktien von "Halten" auf "Verkaufen" durch Warburg Research hat am Mittwoch die Papiere des Hafenbetreibers belastet.
Mit der HHLA-Aktie ging es um mehr als 6 Prozent abwärts auf 25,875 Euro. "Es droht der erste größere Rücksetzer seit Monaten", sagte ein Händler. Seit Anfang Juli war es mit den Papieren kontinuierlich aufwärts gegangen um insgesamt mehr als ein Drittel. Mit der Verkaufsempfehlung hätten Anleger nach dem starken Lauf nun Gewinne mitgenommen, sagte der Händler.

Letztmals hatten Aktien der Hamburger Ende März stärker nachgegeben. Nach einer enttäuschenden Gewinnprognose für 2017 und einer ebenfalls enttäuschenden Dividende waren die Papiere um mehr als 10 Prozent eingebrochen. Anschließend stagnierten die Papiere wochenlang unter der Marke von 18 Euro. Seitdem war es fast nur noch nach oben gegangen.

Angesichts des immer weiter steigenden Aktienkurses hatten im August gleich mehrere Analysten ihre Kursziel nach oben angepasst. Nach starken Ergebnissen der HHLA für das zweite Quartal schraubten die Experten von HSBC, Independent Research, Kepler Cheuvreux, Jefferies und von der NordLB die Kursziele auf 24,50 bis in der Spitze 29 Euro nach oben. Begründet wurden die neuen Kursziele auch mit gestiegenen Bewertungen im Infrastruktursektor./bek/das

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

FRANKFURT (dpa-AFX Broker)

Bildquellen: HHLA

Nachrichten zu HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.11.2017HHLA HoldHSBC
16.11.2017HHLA ReduceKepler Cheuvreux
16.11.2017HHLA buyJefferies & Company Inc.
16.11.2017HHLA HaltenIndependent Research GmbH
14.11.2017HHLA HoldKepler Cheuvreux
16.11.2017HHLA buyJefferies & Company Inc.
18.08.2017HHLA buyJefferies & Company Inc.
16.08.2017HHLA buyHSBC
15.08.2017HHLA buyJefferies & Company Inc.
05.07.2017HHLA buyHSBC
17.11.2017HHLA HoldHSBC
16.11.2017HHLA HaltenIndependent Research GmbH
14.11.2017HHLA HoldKepler Cheuvreux
14.11.2017HHLA HoldCommerzbank AG
08.11.2017HHLA HoldCommerzbank AG
16.11.2017HHLA ReduceKepler Cheuvreux
08.11.2017HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.09.2017HHLA SellUBS AG
13.09.2017HHLA SellWarburg Research
25.08.2017HHLA SellDeutsche Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Melden Sie sich jetzt an!

Roboter, Geräte mit künstlicher Intelligenz und automatisierte Maschinen sind bereits Teil unseres Lebens. Wie Anleger mit ETFs in diese Megatrends investieren können, erläutert Patrick Doser von BlackRock im "Webinar for professionals" am 27. November.
Hier zum "Webinar for professionals" anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow rot - Deutsche Bank warnt vor Bitcoin -- Tesla bringt pro Stunde eine halbe Million Dollar durch -- Salesforce enttäuscht mit Gewinnausblick -- Uniper, BASF im Fokus

ProSieben-Aktie dürfte vorerst im DAX bleiben - GERRY WEBER im SDAX akut gefährdet. Deutsche Bank sieht US-Aktien auch 2018 auf Wachstumskurs. Disneys Streamingdienst soll viel preisgünstiger werden als Netflix. Android-Geräte betroffen: Bot räumt deutsche Konten leer.

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
BYD Co. Ltd.A0M4W9
AIXTRON SEA0WMPJ
BP plc (British Petrol)850517
GeelyA0CACX
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T